Türkische Rechte: Vor Wahlen mit Sexvideos erpresst
Aktualisiert

Türkische RechteVor Wahlen mit Sexvideos erpresst

Eine Webseite droht mit der Veröffentlichung weiterer Sexvideos von Politikern der türkischen Ultrarechten. Bereits vier Politiker der Partei sind deswegen zurückgetreten.

Der Parteiführer der Türkischen Ultrarechten, Devlet Bahceli, sagte in einer Ansprache, er und seine Partei lassen sich nicht erpressen.

Der Parteiführer der Türkischen Ultrarechten, Devlet Bahceli, sagte in einer Ansprache, er und seine Partei lassen sich nicht erpressen.

Eine türkische Webseite hat mit der Veröffentlichung weiterer Sexvideos gedroht, die der Opposition wenige Wochen vor der Parlamentswahl schweren Schaden zufügen könnten. Eine Gruppe mit dem Namen «Andere Nationalisten» erklärte, sie habe Videos von sechs weiteren Politikern der ultrarechten Nationalistischen Aktionspartei (MHP) und forderte deren Parteichef Devlet Bahceli zum Rücktritt auf.

Bahceli wies die Forderung zurück und sagte, seine Partei werde sich «keinen Drohungen und Erpressungen beugen». Auch wenn neue Videos auftauchen sollten, werde kein Parteimitglied zurücktreten. Vier ranghohe Parteimitglieder der MHP haben bereits ihre Ämter aufgegeben, nachdem Videos aufgetaucht waren, in denen sie heimlich bei ausserehelichen Affären gefilmt worden waren.

Alles ein Wahlmanöver von Ministerpräsident Erdogan?

Bahceli hat Anhängern von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vorgeworfen, hinter den Veröffentlichungen der Videos zu stecken, um seine Partei vor der anstehenden Wahl zu schwächen. Erdogan wies die Anschuldigungen am Mittwoch erneut zurück und versicherte, dass die Behörden versuchten, die Verbreitung der Videos zu verhindern.

In Meinungsumfragen liegt die ultrarechte MHP derzeit knapp unter zehn Prozent, also jener Hürde, die für einen Einzug ins türkische Parlament nötig ist. Sollte die MHP diese Hürde nicht erreichen, könnte Erdogans regierende AKP mit zusätzlichen Mandaten aus den Stimmen der MHP rechnen. Ziel der Regierungspartei AKP ist es eine ausreichende Mehrheit, um die Verfassung alleine umschreiben zu können.

(dapd)

Deine Meinung