Vorarlberger Seepolizei zieht bei Gaissau eine Leiche aus dem Rhein
Publiziert

Gaissau AVorarlberger Seepolizei zieht Leiche aus dem Rhein

Ein Passant entdeckte in der Mündung des alten Rheins eine leblose Person im Wasser. Die ausgerückte Wasserschutzpolizei konnte den Mann nur noch tot bergen.

von
Leo Butie
1 / 36
Gaissau (A), 30.07.2021: Ein Passant entdeckte am Donnerstag vor Gaissau, im Bereich des Seezeichens 98, einen leblosen Körper, der im Wasser trieb. Er alarmierte die Polizei. Die ausgerückte Seepolizei konnte anschliessend eine Leiche aus dem Wasser bergen. Bei der Leiche handele es sich um eine männliche, ältere Person. Nähere Informationen zur Identität sowie zur Todesursache habe die Polizei nicht geben können.

Gaissau (A), 30.07.2021: Ein Passant entdeckte am Donnerstag vor Gaissau, im Bereich des Seezeichens 98, einen leblosen Körper, der im Wasser trieb. Er alarmierte die Polizei. Die ausgerückte Seepolizei konnte anschliessend eine Leiche aus dem Wasser bergen. Bei der Leiche handele es sich um eine männliche, ältere Person. Nähere Informationen zur Identität sowie zur Todesursache habe die Polizei nicht geben können.

Polizei Vorarlberg
Friedrichshafen (D), 28.06.2021: Ein 26-jähriger Mann liess seinen jungen Welpen bei über 30 Grad Aussentemperatur für rund eine Stunde im Auto zurück. Eine Frau bemerkte das Tier und verständigte die Polizei. Die Einsatzkräfte entschieden sich, eine Scheibe einzuschlagen und brachten den jungen Hund zu einer Tierärztin. Dort bekam der Welpe eine Infusion. Den 26-Jährigen erwartet eine Anzeige, ebenso wurde eine Überprüfung bezüglich der Zuverlässigkeit zum zukünftigen Halten von Hunden angeregt.

Friedrichshafen (D), 28.06.2021: Ein 26-jähriger Mann liess seinen jungen Welpen bei über 30 Grad Aussentemperatur für rund eine Stunde im Auto zurück. Eine Frau bemerkte das Tier und verständigte die Polizei. Die Einsatzkräfte entschieden sich, eine Scheibe einzuschlagen und brachten den jungen Hund zu einer Tierärztin. Dort bekam der Welpe eine Infusion. Den 26-Jährigen erwartet eine Anzeige, ebenso wurde eine Überprüfung bezüglich der Zuverlässigkeit zum zukünftigen Halten von Hunden angeregt.

imago/Westend61
Friedrichshafen (D), 28.05.2021: Eine Embraer EMB-505 Jet mit sechs Passagieren und zwei Besatzungsmitgliedern musste ein Notlandung am Flughafen Friedrichshafen machen, nachdem ein Reifen nach dem Start platzte.

Friedrichshafen (D), 28.05.2021: Eine Embraer EMB-505 Jet mit sechs Passagieren und zwei Besatzungsmitgliedern musste ein Notlandung am Flughafen Friedrichshafen machen, nachdem ein Reifen nach dem Start platzte.

imago/foto2press

Darum gehts

  • Vor der Mündung des alten Rheins entdeckte ein Passant einen Körper, der leblos im Wasser trieb.

  • Er alarmierte danach die Polizei.

  • Die ausgerückte Seepolizei konnte den Mann nur noch tot bergen.

  • Es handelt sich um eine männliche, ältere Person.

Vor der Mündung des Alten Rheins bei Gaissau (A) wurde am Donnerstagmorgen eine Leiche geborgen. Ein Passant entdeckte im Bereich des Seezeichens 98 einen leblosen Körper, der im Wasser trieb, und alarmierte die Polizei. Die ausgerückte Seepolizei konnte anschliessend eine Leiche aus dem Wasser bergen, wie das Onlineportal «VOL.AT» schreibt.

Bei der Leiche handele es sich um eine männliche, ältere Person. Nähere Informationen zur Identität sowie zur Todesursache habe die Polizei nicht geben können. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung