Aktualisiert 23.08.2005 18:33

Vorfahrt für Trams und Busse

Busse und Trams sollen in Basel künftig rascher vorwärtskommen.

Für den Abbau von Behinderungen des öffentlichen Verkehrs beantragt die Regierung dem Grossen Rat einen Rahmenkredit von 1,5 Mio. Franken. In erster Linie geht es bei den geplanten Massnahmen um die intelligente Steuerung von Signalanlagen.

Es soll der Tatsache Rechnung getragen werden, dass Trams und Bussen für das Überqueren einer Kreuzung im Gegensatz zu einer Autoschlange eine sehr kurze Grün-Phase reicht. Eine Benachteiligung des Individualverkehrs ist laut Regierung nicht beabsichtigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.