Vorfrühling lockt unzählige Basler an die warme Sonne

Aktualisiert

Vorfrühling lockt unzählige Basler an die warme Sonne

Das fast schon frühlingshafte Wetter sorgte gestern dafür, dass zahlreiche Basler dem Rheinbord entlang flanierten und die Sonne genossen.

Rund 14 Grad – und das mitten im Januar! Normalerweise liegt die Temperatur im Schnitt bei 0,8 Grad. Kein Wunder also, dass das Rheinbord gestern schon gut besetzt war. Miriam Dumermuth (36) aus Frick ist mit ihrer kleinen Tochter extra wegen dem schönen Wetter nach Basel gekommen, um am Rhein Sonne zu tanken. «Ich geniesse es sehr und denke auch nicht, dass die aussergewöhnlichen Temperaturen nur auf den Klimawandel zurückzuführen sind», sagt sie.

Auch das Restaurant Krafft am Rheinbord freut sich über das Wetter: «Wir haben extra rausgestuhlt und bewirtschaften extrem viele Leute», so der Mitarbeiter Patrick Fegert. Der Basler Zolli profitiert ebenfalls vom Wetter: «Es ist ein toller Tag mit sehr vielen Besuchern – fast wie im Frühling», sagt die Mitarbeiterin Felicia Renz.

Des einen Freud, des anderen Leid: Marroniverkäufer Alessandro Pugliese wird seine Ware fast nicht los. «Auf Glace stelle ich jedoch noch nicht um», lacht er. Dies wird wohl auch nicht nötig sein, sehen die Wetterprognosen für die kommenden Tage doch nicht gerade rosig aus.

Patricia Spycher

Deine Meinung