Aktualisiert 27.11.2009 16:08

TV

Vorsicht, Pochergrippe!

Vor der Ausstrahlung der neuen Folge der Show rührt Moderator Oliver Pocher kräftig die Werbetrommel. Weil die Quote seiner Show ein Desaster ist, vermarktet er sein eigenes Unglück: Der Blondschopf moderiert mit Pochergrippe - Verzeihung! - Schweinegrippe.

Publikum und prominente Gäste müssten trotzdem keine Angst haben, sich anzustecken, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. Als Vorsichtsmassnahme werde der TV-Mann vom Krankenlager aus moderieren. Oliver Pocher selbst sagte den Angaben zufolge: «Mir geht es immer noch nicht wirklich gut. Aber Freitagabend ist Pocher-Abend und das muss so bleiben - auch in meinem momentanen Zustand.»

Wie lange noch der Freitagabend Pocher-Abend bleiben wird, dürfte in den Chefetagen von Sat 1 Diskussionsthema sein. So berichtete der Onlindienst «meedia.de» letzte Woche von den miserablen Quoten der Sendung. So rutschte «Die Oliver Pocher Show» mit nur noch 0,63 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 6,8% auf neue Minusrekorde seit Sendestart.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.