Aktualisiert 21.12.2007 15:25

VR von Bundesbetrieben werden einheitlich entlöhnt

Die Verwaltungsräte von Post, SBB, Skyguide, SRG und RUAG werden künftig nach einheitlichen Kriterien entschädigt. Dabei ist massgebend für die Honorare neben dem unternehmerischen Risiko und der Grösse auch die Art der Finanzierung des Unternehmens.

Der Bundesrat hat am Freitag diese neue Praxis gutgeheissen. Massgebend für die Festlegung der Honorare sind namentlich fünf Elemente: Die Verantwortung für Service public und Sicherheit; unternehmerisches Risiko; Grösse des Unternehmens; Art der Finanzierung des Unternehmens und zeitliche Beanspruchung. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.