Vuelta: Loosli knapp am Etappensieg vorbei
Aktualisiert

Vuelta: Loosli knapp am Etappensieg vorbei

In der 19. Etappe der Spanien-Rundfahrt hat David Loosli nur knapp seinen bedeutendsten Erfolg verpasst. Der Berner spurtete in Ciudad Real um den Etappensieg mit, musste aber José Luis Arrieta (Sp) und Dimitri Fofonow (Kas) den Vortritt lassen.

Die spannende Schlussphase entschädigte für den monotonen Verlauf des 205 km langen Teilstückes. Nach 50 km hatte sich die das Geschehen bestimmende Fluchtgruppe gebildet. Die acht Aussenseiter bildeten für das Gesamtklassement keine Gefahr, und weil die Sportgruppe des Gesamtzweiten Alejandro Valverde durch José Vicent Garcia Acosta vertreten war, erfolgte seitens des Feldes keine Reaktion. Den Ausreissern wurde ein Vorsprung von zehn Minuten zugestanden.

10 km vor dem Ziel setzten unter den Flüchtlingen die ersten Scharmützel um den Tagessieg ein. David Loosli schaffte es, dem vorderen Quartett anzugehören, als sich die Gruppe teilte. Während 5 km wagte Lars Ytting Bak (Dä) einen Alleingang. Bak wurde 2 km vor dem Ziel aber wieder gestellt und fand auf den letzten Metern die Kraft nicht mehr, im Spurt mitzumischen. Loosli fehlte die Cleverness, um die Etappe für sich zu entscheiden. José Luis Arrieta verfügte mit seinen 35 Jahren über wesentlich mehr Erfahrung und kam zu seinem zweiten Profisieg in einer Karriere, die vor 13 Jahren begann.

Alexander Winokurows Leaderstellung blieb ungefährdet. Der Kasache muss noch im Einzelzeitfahren vom Samstag über 27,5 km mit einer Spitzenleistung aufwarten, um am Sonntag als Vuelta-Gesamtsieger in Madrid einzuziehen. Aufgrund seiner Qualitäten in Prüfungen gegen die Uhr wird davon ausgegangen, dass Winokurow auf der technisch anspruchsvollen Strecke die beste Zeit erzielen und damit seinen Vorsprung von 53 Sekunden gegenüber Alejandro Valverde (Sp) noch ausbauen wird.

61. Vuelta a España. 19. Etappe, Jaén - Ciudad Real (205,3 km):

1. José Luis Arrieta (Sp) 5:30:14

2. Dimitri Fofonow (Kas)

3. David Loosli (Sz), beide gleiche Zeit

4. Lars Ytting Bak (Dä) 0:09

5. Wladimir Gusew (Russ) 0:30

6. Pieter Mertens (Be), gleiche Zeit

Rückstand des Feldes rund 10 Minuten

Gesamtklassement:

1. Alexander Winokurow (Kas)

2. Alejandro Valverde (Sp) 0:53

3. Andrej Kaschetschkin (Kas) 2:06

(si)

Deine Meinung