VW wechselt Nordamerika-Chef aus
Aktualisiert

VW wechselt Nordamerika-Chef aus

Europas grösster Autobauer Volkswagen wechselt nach mehreren Rückschlägen in seinem Nordamerika-Geschäft den verantwortlichen Manager aus.

Der bisherige Bentley-Vertriebschef Adrian Michael Hallmark löse Len Hunt an der Spitze von Volkswagen of America ab, teilte der Konzern am Freitag in Wolfsburg mit. Hunt übernehme Hallmarks bisherige Position als Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing von Bentley.

Der US-Absatz von VW ist seit mehreren Monaten rückläufig. Besserung versprechen sich die Wolfsburger vom neuen Mittelklassemodell Passat, der seit kurzem in den USA verkauft wird. In Nordamerika erwirtschaftet Volkswagen wegen Fehlern in der Modellpolitik und negativen Währungseffekten hohe Verluste.

Auch für das kommende Jahr hat die Konzernleitung keine Besserung in Aussicht gestellt. Der im Frühjahr als Hoffnungsträger auf dem US-Markt eingeführte neue Jetta hat wegen Qualitätsmängeln und Problemen im Vertrieb die Erwartungen zunächst nicht erfüllt. (sda)

Deine Meinung