VW will Ein-Liter-Auto in Serie bauen

Aktualisiert

VW will Ein-Liter-Auto in Serie bauen

Der Autokonzern VW will spätestens im Jahr 2010 ein Ein-Liter-Auto auf den Markt bringen.

Allerdings rechnet Vorstandschef Martin Winterkorn nach Angaben der «Rheinischen Post» nicht mit einem grossen Markterfolg: «Dieses Auto wird kein Verkaufsschlager», wird er zitiert.

Die Karosse des Umweltautos solle vornehmlich aus Kunststoff und Magnesium bestehen. Motorisiert sei der Wagen mit einer Ein-Zylinder-Maschine mit 300 Kubikzentimetern Hubraum. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 120 Stundenkilometer liegen.

Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hatte den Bau des Autos schon am Rande der Frankfurter Automesse vor einem Monat angekündigt. Der Wagen basiere auf einem Prototyp, den VW schon vor fünf Jahren vorgestellt habe, sagte Piëch damals laut «FAZ». Es handle sich um einen flachen, schmalen und extrem leichten Zweisitzer, in dem die Insassen hintereinander Platz nehmen. Die Produktionskosten für das Auto lägen bei 5000 Euro. (dapd)

Deine Meinung