Handball: Wacker empfängt den FC Barcelona
Aktualisiert

HandballWacker empfängt den FC Barcelona

Das Abenteuer in der Champions League für Wacker Thun geht weiter. Wacker trifft auf das Star-Ensemble des FC Barcelona.

Am Samstag (16.30 Uhr) spielt Wacker Thun, das Team von Trainer Martin Rubin, in der Champions League gegen den FC Barcelona.

Mit einem überraschenden 24:24 im letzten Spiel bei Metalurg Skopje hatte Wacker nach sechs Niederlagen den ersten Punkt in der Champions League gewonnen. Danach sagte Rubin: «Das war ein Highlight, das ich nie mehr vergessen werde.» Gegen Barcelona wird es jedoch ungleich schwerer, ein positives Resultat zu erreichen. Die Katalanen führen die Gruppe C mit sechs Siegen und einem Unentschieden souverän an. Im Hinspiel im Palau Blaugrana hatten die Thuner eine 26:45-Kanterniederlage erlitten.

Die Ambitionen der Spanier sind klar, sie wollen zum neunten Mal die Champions League (bis 1993/94 Europacup der Meister) gewinnen. Deshalb wurde das Kader nach der Final-Niederlage im vergangenen Jahr gegen den HSV Hamburg (29:30 n.V.) mit den Verpflichtungen von Nikola Karabatic und Kiril Lazarov weiter veredelt. Karabatic, der Welthandballer von 2007, gewann im Januar mit Frankreich zum dritten Mal den EM-Titel. In der heimischen Meisterschaft hat Barcelona in 17 Partien noch keinen Punkt abgegeben.

Wacker dagegen missglückte am Mittwoch der Start in die Finalrunde. Die Berner Oberländer unterlagen Kadetten Schaffhausen vor heimischem Publikum 24:27. Sie müssen sich also gewaltig steigern, wollen sie nicht wie im Hinspiel unter die Räder kommen. (si)

Deine Meinung