Doping: WADA stoppt Unterstützung des Blutpasses

Aktualisiert

DopingWADA stoppt Unterstützung des Blutpasses

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA wird den Blutpass des internationalen Radsportverbands UCI nicht länger unterstützen.

Grund dafür ist eine Klage der UCI gegen den früheren WADA-Chef Richard Pound. Dem Kanadier wurde üble Nachrede vorgeworfen. «Wir suchen nun den Dialog mit anderen Sportarten, um das Projekt des Athleten-Passes zu fördern», sagte der neue WADA-Präsident John Fahey.

(si)

Deine Meinung