Aktualisiert 16.07.2006 19:59

Wädenswil: Outing von Pfarrer kommt gut an

Überraschendes Geständnis des reformierten Pfarrers von Wädenswil: «Ich bin homosexuell», teilte der verheiratete 45-Jährige seiner Gemeinde mit.

Wegen seiner homosexuellen Gefühle, zu denen er stehen wolle, habe er sich von seiner Frau getrennt und sei aus dem Pfarrhaus ausgezogen, schrieb Pfarrer Ernst Hörler in der Wädenswiler «Chile-Ziitig».

«Dass nun alle über mein Privatleben Bescheid wissen, ist ein komisches Gefühl», sagte Hörler gestern zu 20 Minuten. Er sei jedoch überrascht, wie positiv die Gemeindemitglieder auf sein Outing reagiert hätten. «Sicher gibt es Menschen, die sich von mir abwenden werden. Aber es kommen jetzt auch Personen auf mich zu, die dies vorher nicht getan haben.»

Hörler, der seit sieben Jahren in Wädenswil tätig ist, wurde erst im März dieses Jahres im Amt bestätigt. Um seinen Job muss er trotz der Turbulenzen um seine sexuelle Ausrichtung nicht fürchten. Die Kirchenpflege steht hinter ihm: «Wir sind willens, die bewährte Zusammenarbeit mit Pfarrer Hörler fortzuführen», teilte sie mit.

Der Pfarrer ist zuversichtlich, dass ihm sein Coming-out nicht schaden wird. «Ob die Gemeinde dies aber wirklich akzeptiert, werde ich erst in ein paar Monaten mit Sicherheit wissen.»

Marco Lüssi

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.