Aktualisiert 08.03.2013 12:12

Im Busch in SimbabweWährend des Sex von einem Löwen angegriffen

Es muss ein grausamer Tod gewesen sein. Sharai vergnügt sich mit ihrem Lover, als plötzlich ein Löwe auftaucht. Während dem Mann splitterfasernackt die Flucht gelingt, wird sie getötet.

von
rme
Die Behörden von Kariba im afrikanischen Simbabwe warnen vor weiteren Löwenangriffen.

Die Behörden von Kariba im afrikanischen Simbabwe warnen vor weiteren Löwenangriffen.

In einer bei Touristen beliebten Gegend im Norden des afrikanischen Staats Simbabwe haben Löwen zwei Menschen zerfleischt. Sharai und ihr Freund geben sich an ihrem bevorzugten Liebesversteck in den Büschen der Fleischeslust hin, als plötzlich eine Raubkatze auftaucht. Während dem Mann die Flucht gelingt – laut myzimbabwe.com mit nichts als einem Kondom um sein bestes Stück – schafft die Frau es nicht. Sie wird vom Löwen in Stücke gerissen.

Der Mann, ein Fischer, rennt zur nahen Strasse. Doch dort wird er ignoriert: Die Autofahrer halten den Nackten für geistig zurückgeblieben, fahren weiter. Schliesslich stoppt doch noch einer, nimmt ihn mit zur Polizei, welcher er die unglaubliche Geschichte erzählt. Als die Beamten an den Tatort kommen, ist Sharai bereits tot.

Schon das zweite Opfer des Löwen

Doch sie ist nicht das einzige Löwen-Opfer in der Gegend. Auf der Jagd nach der Raubkatze entdeckten Ranger weitere Leichenteile. Es sind die Überreste von Musinje, der seit einigen Tagen nicht mehr gesehen wurde, seit er einen Nachtclub verliess. Gemäss «The Herald» vermutet die Polizei, dass beide Attacken vom gleichen Löwen ausgeführt wurden. Dies könne der Grund sein, weshalb er Sharai bloss getötet, aber kaum ihr Fleisch gefressen habe – der Löwe war noch satt.

Die Bewohner der Stadt Kariba werden nun über Lautsprecher vor weiteren Löwenangriffen gewarnt. Die Ortschaft liegt am Kariba-See, der bei Touristen beliebt ist, unweit vom Sambesi-Fluss.

(rme/dapd)

Tödliche Bisse eines Löwen auch in den USA

In Tierpark «Cat Haven» im kalifornischen Dunlap hat eine Raubkatze eine Pflegerin getötet. Noch ist nicht klar, weshalb der Löwe die 26-jährige Praktikantin angefallen habe, teilte die Polizei mit. Sie erschoss das 4 Jahre alte Tier und versucht nun aufzuklären, weshalb die Frau überhaupt i seinem Gehege war. Zuschauer hatte die tödliche Attacke keine – der Tierpark ist mittwochs geschlossen. (rme)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.