Aktualisiert

Waffensammler dreht durch und verprügelt Staatsanwalt

Bei der Akteneinsicht sah ein Mann rot: Wutentbrannt prügelte er auf den Staatsanwalt ein. Der aggressive Täter hatte zu Hause eine grosse Waffensammlung.

Zur Attacke kam es letzten Mittwoch im Gebäude der Staatsanwaltschaft in Solothurn. Ein Mann sah Verfahrensakten durch – und rastete dabei aus: Er stürzte sich auf den Staatsanwalt und traktierte ihn mit den Fäusten. Dabei erlitt der Jurist eine Riss-quetschwunde über dem Auge und Prellungen. Doch die Sache hätte weit tragischer enden können: Im Haus des Täters fand die Polizei eine umfangreiche Waffensammlung.

«Solche Vorfälle sind zum Glück nicht an der Tagesordnung», sagt die stellvertretende Oberstaatsanwältin Sabine Husi. Über allfällige weitere Sicherheitsmassnahmen sei noch nichts entschieden.

Ganz ausschliessen könne man derartige Angriffe nie, so auch die Berner Gerichtspräsidentin Christine Schär. «Schliesslich sind wir nicht abgeschirmt.» Bloss in Ausnahmefällen werde vorsorglich die Polizei aufgeboten.

Gegen den Täter läuft ein Strafverfahren – weitere Details wurden nicht bekannt. Er soll nun in U-Haft gesetzt werden.

Raffaela Moresi

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.