Aktualisiert 09.04.2020 12:04

Polizeimeldungen Ostschweiz

Wagen brennt vor Autobahn vollständig aus

Am Mittwoch ist ein Auto auf der Autobahneinfahrt Sevelen in Brand geraten. Als Brandursache steht zurzeit ein technisches Problem im Vordergrund.

von
jil
1 / 513
Brülisau AI, 12.04.2020: Ein Junglenker (18) war mit zwei Mitfahrern auf Osterspritztour. Während dieser Fahrt quietschten die Reifen an vielen Stellen und diverse Zeugen meldeten sich deshalb bei der Notrufzentrale. Als die drei jungen Männer wieder nach Brülisau zurückfuhren, driftete das Fahrzeug über den Dorfplatz und prallte gegen ein Haus. Verletzt wurde niemand. Alle drei Insassen waren alkoholisiert.

Brülisau AI, 12.04.2020: Ein Junglenker (18) war mit zwei Mitfahrern auf Osterspritztour. Während dieser Fahrt quietschten die Reifen an vielen Stellen und diverse Zeugen meldeten sich deshalb bei der Notrufzentrale. Als die drei jungen Männer wieder nach Brülisau zurückfuhren, driftete das Fahrzeug über den Dorfplatz und prallte gegen ein Haus. Verletzt wurde niemand. Alle drei Insassen waren alkoholisiert.

Kapo AI
Uznach SG, 11.04.2020: Kurz nach 15.20 Uhr am Samstagnachmittag hat die Kantonspolizei St. Gallen die Meldung von einer verletzten Person in der Bahnhofsunterführung in Uznach erhalten. Ein 21-jähriger Schweizer wird beschuldigt, den 17-jährigen Italiener im Zuge des Streits mit einem Messer verletzt zu haben. Hintergrund dürften Uneinigkeiten beim Handel mit Betäubungsmitteln gewesen sein. Beide Männer wurden festgenommen.

Uznach SG, 11.04.2020: Kurz nach 15.20 Uhr am Samstagnachmittag hat die Kantonspolizei St. Gallen die Meldung von einer verletzten Person in der Bahnhofsunterführung in Uznach erhalten. Ein 21-jähriger Schweizer wird beschuldigt, den 17-jährigen Italiener im Zuge des Streits mit einem Messer verletzt zu haben. Hintergrund dürften Uneinigkeiten beim Handel mit Betäubungsmitteln gewesen sein. Beide Männer wurden festgenommen.

Google Street View
Sevelen SG, 08.04.2020: Ein Auto ist auf der Autobahneinfahrt Sevelen in Brand geraten. Als Brandursache steht zurzeit eine technische Ursache im Vordergrund. Das Auto brannte komplett aus und erlitt Totalschaden.

Sevelen SG, 08.04.2020: Ein Auto ist auf der Autobahneinfahrt Sevelen in Brand geraten. Als Brandursache steht zurzeit eine technische Ursache im Vordergrund. Das Auto brannte komplett aus und erlitt Totalschaden.

Kapo SG

Ein 56-jähriger Mann beabsichtigte am Mittwoch, um 17.45 Uhr, in Sevelen (SG) auf die Autobahn zu fahren. Doch noch auf der Autobahnzufahrt fing sein Wagen Feuer.

Während der Fahrt begann der Motorraum plötzlich zu brennen. Der Autofahrer konnte gerade noch rechtzeitig aussteigen und sich in Sicherheit bringen, bevor das Auto anschliessend komplett ausbrannte. Wie die Kapo St.Gallen mitteilt, ist es den zehn Feuerwehrleuten vor Ort gelungen, das brennende Auto löschen. Das Fahrzeug erlitt dennoch Totalschaden. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Als Brandursache steht zurzeit ein technisches Problem im Vordergrund.

Fehler gefunden?Jetzt melden.