Wahllisten mit Partnerparteien
Aktualisiert

Wahllisten mit Partnerparteien

Für die Nationalratswahlen vom 21. Oktober sind vier Listenverbindungen vereinbart worden.

SVP und FDP treten mit je drei Unterlisten gemeinsam an. In der linken Listenverbindung beschränkt die SP ihr Angebot auf Haupt- und Juso-Liste, dafür treten die Grünen gleich mit fünf Listen an; mit dabei sind auch die AL, die Junge Linke Alternative und die PdA. In der Mitte stossen neu die Grünliberalen und die EDU zu CVP und EVP. Rechtsaussen bleibt den Schweizer Demokraten nur noch die Freiheitspartei als Listenpartnerin.

Deine Meinung