Aktualisiert 17.12.2012 09:08

Rüstungs-PetitionWahlvolk fordert Bau eines Todessterns

Barack Obama muss in Kürze zu einer geforderten «Star Wars»-Vernichtungswaffe Stellung beziehen. Eine entsprechende Petition hat die nötigen 25'000 Unterstützer gefunden.

von
phi

In der Bildstrecke: An Bord eines etwaigen Todessterns müsste natürlich entsprechende Nahrung wie der «Dark Vador Burger» angeboten werden.

Die USA geben sich selbst ja gerne als Land der Freiheit – auch wenn die neueste Raumüberwachung im öffentlichen Verkehr eine andere Sprache spricht. Doch noch ermöglicht es die Demokratie – genauer gesagt der erste Verfassungszusatz – den Bürgern, beim Präsidenten Petitionen einzureichen.

Das läuft heutzutage natürlich online ab: Über die Website We the People können die Begehren formuliert werden, die dem Weissen Haus übergeben werden, sobald sie genug Stimmen gesammelt haben. Derzeit fordern etwa 2479 US-Bürger, dass die «Vogue US»-Chefin Anna Wintour nicht Botschafterin werden darf, während sich 1575 Unterzeichner für die Freigabe von Marihuana in Ohio aussprechen.

Ein besonders fortschrittliches Begehren hat nun den Sprung über die magische Marke von 25'000 Zustimmungen erreicht – und muss jetzt vom Weissen Haus kommentiert werden. Das Projekt ist ein ehrgeiziges: «Sicherung der Ressourcen und Mittel, um 2016 mit dem Bau eines Todessterns zu beginnen.» Ja, Sie haben richtig gelesen: Der Wähler will eine Weltraum-Massenvernichtsungswaffe bauen, wie sie in der lukrativen «Star Wars»-Saga zu sehen sind.

Kosten gehen in die Billionen

«Indem wir uns darauf fokussieren, unsere Verteidigungsmittel in eine Waffensystem-Plattform zu stecken, um im Weltraum überlegen zu sein,

kann die Regierung Jobs im Ingenieurwesen, im Baugewerbe und für die Erforschung des Alls schaffen und die nationale Verteidigung stärken», glauben die Antragssteller.

Dazu passt, dass Anfang des Jahres «Star Wars»-Fans errechnet haben, was so ein Todesstern kosten würde. Uncle Sam müsste laut «Telegraph» schlappe 806'275 Billionen Franken aufwenden, um die Mordskugel Realität werden zu lassen. Nun muss Präsident Barack Obama entscheiden, was ihm die Sicherheit der Erde wert ist. Möge die Macht mit ihm sein.

Den Todesstern zu bauen ist eine Sache. Ihn zu zerstören ist aber noch viel schwerer. Quelle: YouTube/toufiqtkm

Welche Petition würden Sie aufsetzen, wenn Sie Amerikaner wären? Kreative Ideen können Sie im Talkback zur Abstimmung stellen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.