Neulich bei «SMA Studio»: «Wahnsinn, was für eine Wildsau du auf der Bühne bist»
Publiziert

Neulich bei «SMA Studio»«Wahnsinn, was für eine Wildsau du auf der Bühne bist»

«SMA Studio»-Host Kiko hat mit Hitmacher Gustav und Nachwuchstalent Rebecca Solari über Schweizer Musikförderung gesprochen: Wer hat Erfolg? Welche Rolle spielt Geld? Antworten gibts hier.

von
Melanie Biedermann
1 / 7
Im Studio von Podcast-Host Kiko nehmen regelmässig Vertreter der Schweizer Musikszene Platz.

Im Studio von Podcast-Host Kiko nehmen regelmässig Vertreter der Schweizer Musikszene Platz.

Adrian Graf
In der aktuellen Folge «SMA Studio» hatte der Comedian Pascal Vonlanthen zu Gast, der den meisten Schweizern als Gustav ein Begriff sein dürfte. 

In der aktuellen Folge «SMA Studio» hatte der Comedian Pascal Vonlanthen zu Gast, der den meisten Schweizern als Gustav ein Begriff sein dürfte.

Adrian Graf
Kleiner Reminder: Mit seinem selbstbetitelten Doppelalbum hätte der Freiburger 2011 schier die Schweizer Charts getoppt – es reichte für Platz zwei. 

Kleiner Reminder: Mit seinem selbstbetitelten Doppelalbum hätte der Freiburger 2011 schier die Schweizer Charts getoppt – es reichte für Platz zwei.

Universal Music

Darum gehts

  • Im Podcast «SMA Studio» diskutiert Host Kiko regelmässig mit Vertretern der Schweizer Musikszene.

  • In der aktuellen Folge hat Kiko den Schweizer Musiker Pascal Vonlanthen aka Gustav sowie Rebecca Solari von der Band Crème Solaire zu Gast.

  • Hier gehts zur Vorschau, weiter unten gibts die komplette Folge im Direktstream.

  • «SMA Studio» findest du auch in der Radio-Section der 20-Minuten-App sowie auf Spotify und Apple Podcast.

Pascal Vonlanthen kennen die meisten hierzulande als Gustav. «Ich bin ja ehemaliger Musiker», eklärt der Freiburger in «SMA Studio». «Nach zwanzig Jahren im Geschäft habe ich mir eine neue Challenge gesucht.» Entstanden ist La Gustav, ein Verein zur Förderung Schweizer Musiktalente.

Seit 2018 existiert die gleichnamige Akademie. Je 20 Kunstschaffende aus der Schweiz treffen dort während eines Jahres aufeinander, um sich auf eine Musikkarriere vorzubereiten. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern war auch die Tessinerin Rebecca Solari, die als Musikerin in der Band Crème Solaire spielt und inzwischen selber als Coach bei La Gustav mitwirkt.

«Die Schweiz hat eine wahnsinnige Festival-, Club- und Radio-Kultur und überhaupt eine grosse Dichte an Musik», betont Vonlanthen. «Wir haben hier aber zwei Szenen – kommerziell und alternativ – und die sind manchmal schwierig zusammenzubringen», so der Akademiegründer.

«Für uns ist es schwierig, im Radio zu existieren», meint Solari, die sich mit ihrer Band fernab des Mainstreams bewegt. «Aber wir brauchen Nischen», meint sie. «Es ist grossartig zu sehen, was für eine Wildsau du auf der Bühne bist», meint Vonlanthen.

Im Gespräch mit Kiko erklären Vonlanthen und Solari, wie junge Künstlerinnen und Künstler ihren eigenen Stil finden und dabei erfolgreich Fuss fassen können und warum Popmusik von Experimenten lebt.

«SMA Studio» wird präsentiert von der Bank Cler. Die Folge mit Gustav und Rebecca Solari gibt es mit dem gesamten Podcast-Archiv gleich hier. Für die beschriebene Folge einfach E6 antippen.

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Die neuesten Musik-Crushes unserer Moderatoren, News, die bewegen, sowie Hintergründe und Funfacts aus der Welt des Sounds findest du täglich live auf unserem Sender, auf Instagram und Facebook.

20 Minuten Radio hörst du kostenlos über unsere App, DAB+ in Zürich, Bern, Thun, Biel, St. Gallen, Basel und Luzern sowie über UKW in der Region Zürich auf 93,0 und 105,0.

Deine Meinung

1 Kommentar
Kommentarfunktion geschlossen

O Inkh

28.03.2021, 23:07

Er suhlt sich!