Dronestagram: Wahrhaft himmlische Drohnenbilder
Publiziert

DronestagramWahrhaft himmlische Drohnenbilder

«National Geographic» hat die besten Luftaufnahmen des Jahres gekürt. Darunter sind auch Dronies – Drohnenselfies.

von
sei
Drohnenbilder des Jahres: Der erste Preis in der Kategorie Orte  ging an Ricardo Matiellos Bild von der Maringá-Kathedrale im brasilianischen Paraná. Er gewann auch den Gesamtpreis.

Drohnenbilder des Jahres: Der erste Preis in der Kategorie Orte ging an Ricardo Matiellos Bild von der Maringá-Kathedrale im brasilianischen Paraná. Er gewann auch den Gesamtpreis.

Dukas/FlyovermediaCY / Dronestagram / Caters News
Der zweite Platz geht an dieses himmlische Bild von Mont Saint-Michel in Frankreich.

Der zweite Platz geht an dieses himmlische Bild von Mont Saint-Michel in Frankreich.

Dukas/Wanaiifilms / Dronestagram / Caters News
Bunte holländische Tulpenfelder belegen den dritten Platz.

Bunte holländische Tulpenfelder belegen den dritten Platz.

Dukas/Andersa / Dronestagram / Caters News

Zwei Schnorchler inmitten von Haien, eine rot-weiss-gestreifte Menschengruppe oder der mystische Mont Saint-Michel von oben betrachtet – die besten Drohnenbilder des Jahres zeigen die Möglichkeiten der noch jungen Fotografietechnik. Insgesamt wurden 5000 Beiträge eingesandt. Gemeinsam mit «National Geographic» hat die auf Drohnenbilder spezialisierte Social-Media-Plattform Dronestagram die besten Bilder in drei Kategorien gekürt: Ort, Natur und Dronies (Selfies, die per Drohne gemacht wurden).

Als Gesamtgewinner ging Ricardo Matiello hervor. Das Siegerbild zeigt die Maringá-Kathedrale im brasilianischen Paraná, deren Spitze aus dem Nebelmeer ragt. «Drohnenbilder können an Orten gemacht werden, wo keine anderen Fotos entstehen», lobt «National Geographic»-Bildchef Ken Geiger, sie seien quasi «der ultimative Selfie-Stick».

Die besten neun Fotos aus dem Wettbewerb sehen Sie in der Bildstrecke.

Deine Meinung