Aktualisiert 22.04.2011 18:36

CelerinaWaldbrand unterhalb der Gondelbahn

Im bündnerischen Celerina brannte am Freitag ein Stück Wald. Die Gondelbahn musste gestoppt werden. Den Brand könnte eine Zigarette verursacht haben.

von
meg

Die Feuerwehr wurde um 12.05 Uhr alarmiert. Unterhalb der Gondelbahn Marguns in Celerina brach der Waldbrand aus. Rund 2000 Quadratmeter Wald waren von dem Brand betroffen. Die gesamte Feuerwehr rückte aus und wurde zunächst von einem Löschhelikopter unterstützt. Kurz vor 13 Uhr mussten zwei weitere Löschhelikopter aufgeboten werden.

Für die Brandbekämpfung wurden rund 60 Feuerwehrleute von Celerina, Pontresina und Samedan aufgeboten. Dabei wurden auch die Beschneiungsleitungen des Skigebietes Corviglia gebraucht. Diese wurden mit Wasser gefüllt. Anschliessend konnten die Löschhelikopter über die Leitungen betankt wurden. Erst am Abend gelang es den Einsatzkräften, das Feuer zu löschen.

Die Gondelbahn Celerina - Marguns musste gestoppt und in die Berg- und Talstation eingefahren werden. Das Seil lief ohne Gondeln weiter, um eine Überhitzung zu vermeiden. Auch die Talabfahrt nach Celerina musste geschlossen werden. Am Samstag wird wieder Normalbetrieb herrschen. Menschen und Gebäude waren nicht in Gefahr. Den Brand könnte eine Zigarette verursacht haben, welche aus einer Gondel geworfen wurde.

Die extreme Trockenheit hat die Verantwortlichen des Kantons Graubünden erst vor wenigen Tagen dazu veranlasst, ein Feuerverbot zu erlassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.