Aktualisiert 11.01.2012 11:20

Quoten-Sensation Walden stellt Onkel Charlie in den Schatten

Die Rekord-Quoten der neuen «Two and a Half Men»-Folgen machen deutlich: Es geht auch ohne Charlie Sheen. Bloss wie lange noch?

von
sim

Als die Produzenten der Sitcom im vergangenen Mai ankündigten, dass Ashton Kutcher anstelle von Charlie Sheen neu in die Serie einsteigen soll, waren die Sheen-Anhänger ratlos. Seitdem fragt sich die Fangemeinschaft, ob der Jung-Schauspieler tatsächlich in die grossen Fussstapfen seines Vorgängers treten kann.

Und wie er konnte: Zumindest in den USA, wo die neue Staffel von «Two and a Half Men» mit Kutcher am 19. September 2011 erstmals ausgestrahlt wurde. Dort zappten ganze 29 Millionen Zuschauer in die erste Episode rein.

5 Millionen Zuschauer können nicht irren

Auch im deutschsprachigen Raum macht Ashton Kutcher alias Walden Schmidt eine gute Figur. Wie der deutsche Mediendienst DWDL.de berichtet, sollen am Dienstagabend ab 21.10 Uhr bereits 4,12 Millionen Zuschauer auf ProSieben zugesehen haben, wie Alan Charlie Harpers Asche auf dem Teppichboden verschüttete. Die im Anschluss ausgestrahlte zweite neue Episode lockte sogar 4,81 Millionen Zuschauer vor die Flimmerkiste. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag damit bei stolzen 32,2 Prozent.

Es geht auch ohne Charlie Sheen

Das Interessante dabei: Die neuen Folgen mit Charlie Sheen, die vor einigen Wochen noch ausgestrahlt wurden, kamen nur auf knapp 2,2 Millionen Zuschauer. Offenbar hatten nicht nur die Produzenten der Serie den skandalträchtigen Schauspieler langsam satt, sondern auch die Fans.

Ob das Publikum aber auch langfristig an Walden Schmidt interessiert ist? Schliesslich sank das Interesse an der neuen Staffel auch in Amerika nach nur wenigen Wochen merklich: Im Oktober sahen sich lediglich 17.7 Millionen – fast die Hälfte weniger als zu Staffelbeginn – die Sitcom an. Doch vielleicht zeigt das Publikum im deutschsprachigen Raum mehr Durchhaltevermögen. Wir sind gespannt.

Haben Sie die neuen Folgen mit Ashton Kutcher gesehen? Denken Sie, dass die Sitcom mit dem Jung-Schauspieler Erfolg haben wird? Diskutieren Sie im Talkback mit!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.