Aktualisiert 31.01.2012 22:16

US-Börsen

Wall Street tritt auf der Stelle

Die US-Börsen haben am Dienstag keine klare Richtung gefunden. Zahlreiche Konjunkturdaten enttäuschten die Börsianer. Der Dow Jones notierte mit einem Minus von 0,2 Prozent.

Die US-Börsen sind am Dienstag nicht vom Fleck gekommen. Eine Reihe von Konjunkturdaten enttäuschte die Börsianer. Zugleich sorgten durchwachsene Quartalsergebnisse für mehr Vorsicht bei den Anlegern.

«Die Bilanzen sind generell nicht so robust wie im vergangenen Jahr», sagte Nicholas Colas von ConvergEx Group in New York. «Die Ergebnisse sind mit Blick auf die Umsätze etwas mager und das bereitet Sorgen.»

Dagegen stützten die Verabschiedung des europäischen Rettungsschirms ESM und Hoffnungen auf eine Einigung auf einen griechischen Schuldenschnitt die Kurse.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zuletzt mit einem Minus von 0,2 Prozent bei 12 632 Punkten. Im Tagesverlauf pendelte der Leitindex zwischen 12 567 und 12 720 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss etwas schwächer bei 1312 Punkten.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann dagegen 0,1 Prozent auf 2813 Punkte. Im Januar konnte der Dow-Jones-Index 3,4 Prozent, der S&P-500 4,4 Prozent und die Nasdaq sogar acht Prozent zulegen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.