Aktualisiert 23.06.2017 12:42

BrüsselWalliser (20) stirbt nach Sturz von Balkon

Ein Walliser ist in einem Hotel in Brüssel tödlich verunglückt. Er hatte gerade seine Berufsmatur bestanden.

von
mkm/vro
Die genauen Umstände des tödlichen Unfalls des 20-Jährigen werden noch untersucht.

Die genauen Umstände des tödlichen Unfalls des 20-Jährigen werden noch untersucht.

fie.org

Ein junger Mann aus dem Wallis ist mit Freunden in die belgische Hauptstadt gefahren, um die gerade bestandene Berufsmatur zu feiern. Am Montagabend kam es dann zu einem schweren Unfall: Der 20-Jährige fiel vom Balkon seines Hotelzimmers und starb, berichtet «Le Nouvelliste».

«Die Untersuchungen laufen noch, aber eine Dritteinwirkung kann wohl ausgeschlossen werden», sagt Denis Goeman, Sprecher der Brüsseler Staatsanwaltschaft, zu 20 minutes. Eine Autopsie sei bereits durchgeführt worden, nun warte man die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung ab. Der Leichnam werde bald der Familie übergeben.

«Ein Mensch, dem jeder vertrauen konnte»

Bernard Dayer, Direktor der Berufsschule, wo der junge Sittener seine Ausbildung absolviert hatte, zeigt sich betroffen. «Ich kenne seine Eltern persönlich, es ist schrecklich», sagt er. An der Diplomvergabe im August soll der Verstorbene geehrt werden. «Ich weiss noch nicht, in welcher Form. Aber ich denke, wir werden eine Schweigeminute abhalten», sagt Dayer.

Auch der Fechtverband in Sitten, in dem der Verstorbene Mitglied war, trauert: «Er war für alle ein Freund, ein Mensch, dem jeder vertrauen konnte. Niemand wird sein Lächeln, seine Motivation und seine gute Laune vergessen», heisst es in einem Schreiben des Verbands.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.