Chessjen- und Stockji: Walliser Gletscher geben 2 Skelette frei

Publiziert

Chessjen- und StockjiWalliser Gletscher geben 2 Skelette frei

Ein Flugzeug, zuerst ein Skelett und jetzt ein zweites. Auf einem weiteren Walliser Gletscher haben Wanderer menschliche Überreste gefunden.

von
Lucas Orellano
1 / 1
Auf dem Chessjen-Gletscher wurde ein zweites Skelett gefunden.

Auf dem Chessjen-Gletscher wurde ein zweites Skelett gefunden.

Google Street View

Die im Hitzesommer 2022 schmelzenden Walliser Gletscher haben bereits zwei Skelette freigegeben. Wie der «Blick» unter Berufung auf die Walliser Staatsanwaltschaft berichtet, haben Wanderinnen und Wanderer am 3. August ein zweites Skelett entdeckt, und zwar auf dem Chessjen-Gletscher einige Kilometer südlich von Saas-Fee. Es sind nur Knochen entdeckt worden, wie die Staatsanwaltschaft sagte. Gemäss «Blick» ist das Gerippe mit dem Helikopter geborgen worden. Die Identifikation der toten Person laufe noch.

Anfang August hatte die Walliser Tageszeitung «Le Nouvelliste» von einem Skelettfund auf dem Stockji-Gletscher nordwestlich des Matterhorns berichtet. Weitere Details dazu sind nicht bekannt, da die Gerichtsmedizin nun mit dem Fall betraut ist. Es wird jedoch spekuliert, dass es sich beim Toten um Karl-Erivan Haub, den verschollenen Chef der Tengelmann-Gruppe handeln könnte, der 2018 von einer Klettertour aufs Matterhorn nicht mehr zurückkehrte.

Ein weiterer Gletscherfund war vergangene Woche ein abgestürztes Flugzeug auf dem AletschgletscherLaut ersten Abklärungen handelt es sich um eine Piper-Cherokee mit der Immatrikulation HB-OYL, die am 30. Juni 1968 südlich des Jungfraujochs über dem Aletschgletscher abstürzte.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

55 Kommentare