Weltrekord bald zurück in der Schweiz - Walliser planen längste Fussgänger-Hängebrücke der Welt
Publiziert

Weltrekord bald zurück in der SchweizWalliser planen längste Fussgänger-Hängebrücke der Welt

In Brig-Glis soll eine 580 Meter lange Hängebrücke über der Grindji-Schlucht gebaut werden. Damit wäre die Schweiz wieder Weltrekord-Halter.

1 / 4
Bis im Mai Weltrekordhalter: Die 494 Meter lange Seilbrücke auf dem Europaweg  an der östlichen Talseite des Mattertals.

Bis im Mai Weltrekordhalter: Die 494 Meter lange Seilbrücke auf dem Europaweg an der östlichen Talseite des Mattertals.

Wikipedia/Theo Lauber
Die Brücke im Wallis, hier 2017 im Bau, ist 494 Meter lang.

Die Brücke im Wallis, hier 2017 im Bau, ist 494 Meter lang.

20min-Community
Aktuell steht die längste Hängebrücke der Welt (516 Meter) in Arouca im Norden Portugals.

Aktuell steht die längste Hängebrücke der Welt (516 Meter) in Arouca im Norden Portugals.

Wikipedia/Paul Jasper Lehmann

Darum gehts

  • Der Weltrekord für die längste Fussgänger-Hängebrücke der Welt soll wieder in die Schweiz geholt werden.

  • In Brig-Glis VS soll eine 580 Meter lange Konstrukion errichtet werden.

  • Die Fertigstellung soll in drei bis vier Jahren erfolgen.

Bis vor Kurzem konnte sich die Schweiz als Land mit der längsten Fussgänger-Hängebrücke der Welt loben. 494 Meter lang ist die Charles Kuonen Hängebrücke in Randa VS. Im Mai allerdings haben uns die Portugiesen von der Spitze verdrängt: Im Geopark Arouca im Norden des Landes wurde die 516 Arouca errichtet, welche die Schweizer Konstruktion um 22 Meter übertrifft.

Das wollen die Walliser nicht auf sich sitzen lassen: Über der Grindji-Schlucht in Brig-Glis soll in wenigen Jahren eine etwa 580 Meter lange Hängebrücke entstehen – und der Weltrekord damit nach Helvetien zurückgeholt werden, wie der «Walliser Bote» berichtet. Der Wunsch war zwar schon länger bekannt, nun aber wird das Vorhaben konkreter.

Verbindung für Wanderer

So wurden inzwischen die nötigen Zusagen der Gemeinde Ried-Brig, der Burgerschaft Brig-Glis und Privaten eingeholt, auf deren Boden die Verankerungen der Brücke und die für den Bau nötigen Zufahrten liegen. Zudem wurde eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. «Wir wissen, wo die Brücke beginnen und wo sie enden soll», Marco Walter, Stadtingenieur von Brig-Glis. Ein Ingenieurbüro ist nun daran, das detaillierte Bauprojekt auszuarbeiten.

Weiter merkt Walter an, dass es nicht primär darum gehe, einen neuerlichen Weltrekord zu schaffen. Vielmehr wolle man eine Verbindung für ­Wanderer vom Brigerberg über das «Holzji» bis nach Visp schaffen. «Die Länge der Brücke hat sich dadurch ­ergeben.» Eröffnet werden soll das Bauwerk in drei bis vier Jahren. Kostenpunkt: Rund 2.5 Millionen Franken.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(sul)

Deine Meinung

41 Kommentare