Aktualisiert 09.03.2020 13:01

Was ist passiert? Walliser Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall

In Hérémence (VS) ereignete sich ein tödlicher Selbstunfall. Die Kantonspolizei Wallis ermittelt auf Hochtouren und sucht nach Zeugen.

von
bd
1 / 7
Hérémence, 5. März: Auf der Hauptstrasse zwischen Vex und Euseigne in der Gemeinde Hérémence kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nun werden Zeugen gesucht.

Hérémence, 5. März: Auf der Hauptstrasse zwischen Vex und Euseigne in der Gemeinde Hérémence kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nun werden Zeugen gesucht.

Google Maps
Sion, 20 Februar: In Sion verunfallte ein Segelflugzeug östlich des Flughafens Sion bei der Landung.

Sion, 20 Februar: In Sion verunfallte ein Segelflugzeug östlich des Flughafens Sion bei der Landung.

Leser-Reporter
Die beiden Insassen wurden nicht verletzt.

Die beiden Insassen wurden nicht verletzt.

Kantonspoloizei Wallis

Die Kantonspolizei Wallis hat die Hintergründe eines tödlichen Unglücks zu klären: Letzten Donnerstagmorgen kam es in der Gemeinde Hérémence zu einem Verkehrsunfall, der für den Fahrer mit dem Tod endete.

Der 63-jähriger Walliser fuhr auf der Hauptstrasse von Vex in Richtung Euseigne. Bei einem Überholmanöver kam der Mann aus noch unbekannten Gründen von der schneebedeckten Strasse ab.

150 Meter in den Abgrund gestürzt

Der Personenwagen stürzte rund 150 Meter einen steilen Abhang hinunter und kam in einem Bachbett zum Stillstand. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Noch am selben Tag veröffentlichte die Kapo Wallis eine erste Medienmitteilung. Wie es von der Seite der Polizei jedoch heisst, konnten noch nicht alle Fragen zum Unfall geklärt werden, zu wenig Zeugenaussagen gebe es zum Vorfall. Auch die Spurensicherung konnte wohl nicht alles klären. Daher folgt nun ein öffentlicher Zeugenaufruf. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Man will also genauer wissen, weshalb der 63-Jährige mit seinem Auto in den Abgrund stürzte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.