Ursache noch unklar: Walliser stirbt bei nächtlichem Tauchgang

Aktualisiert

Ursache noch unklarWalliser stirbt bei nächtlichem Tauchgang

In einem Biotop in Conthey VS ist ein 37-jähriger Taucher gestorben. Gemeinsam mit einem Kollegen hatte er ein spezielles Erlebnis gesucht und war nachts um zehn ins Wasser gestiegen.

von
rme
Im Biotop Les Epines kam ein 37-jähriger Taucher ums Leben. (Bild: Verkehrsbüro Conthey, Jacques Sauthier)

Im Biotop Les Epines kam ein 37-jähriger Taucher ums Leben. (Bild: Verkehrsbüro Conthey, Jacques Sauthier)

Ein 37- und ein 50-Jähriger absolvierten am Sonntagabend einen nächtlichen Tauchgang im Biotop «Les Epines» in Conthey VS. Dabei ereignete sich gegen 22 Uhr ein tödlicher Unfall.

Während der ältere der beiden Taucher aufsteigt, bleibt sein Kollege unter Wasser. Als der 50-Jährige dessen Strahl der Lampe sieht, taucht er noch einmal ab. Es gelingt ihm, den bewegungslosen Körper des 37-Jährigen aus dem Wasser zu ziehen.

Jede Hilfe kam jedoch zu spät. Der alarmierte Arzt konnte nur noch den Tod des einheimischen Tauchers feststellen. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung der Unfallursache Ermittlungen eingeleitet. Die Walliser Kantonspolizei beschreibt beide Männer als erfahrene Taucher.

Deine Meinung