Aktualisiert 20.05.2020 15:41

An wen geht das Erbe?

Walter Beller hinterlässt ein 50-Millionen-Franken-Vermögen

Der Bauunternehmer ist am Dienstag im Alter von 71 Jahren verstorben. Er hinterlässt neben seiner Frau Irina eine Tochter und einen Sohn.

von
Team People
1 / 15
Der Baulöwe Walter Beller hinterlässt ein 50 Millionen Franken schweres Erbe. Falls im Testament nichts anderes festgehalten ist, geht die Hälfte seines Erbes laut Schweizer Erbrecht an seine Frau Irina.

Der Baulöwe Walter Beller hinterlässt ein 50 Millionen Franken schweres Erbe. Falls im Testament nichts anderes festgehalten ist, geht die Hälfte seines Erbes laut Schweizer Erbrecht an seine Frau Irina.

Foto: Instagram/irina.beller
Je ein Viertel der anderen Hälfte steht zudem seiner Tochter, der Regisseurin Natascha Beller (38), und seinem 40-jährigen Sohn zu.

Je ein Viertel der anderen Hälfte steht zudem seiner Tochter, der Regisseurin Natascha Beller (38), und seinem 40-jährigen Sohn zu.

Foto: Instagram/superbeller
Walter Beller hielt sich gern im Hintergrund, seine Frau drängte sich umso lieber ins Rampenlicht: Irina und Walter am Zurich Film Festival 2019.

Walter Beller hielt sich gern im Hintergrund, seine Frau drängte sich umso lieber ins Rampenlicht: Irina und Walter am Zurich Film Festival 2019.

Foto: Dukas / Manuel Geisser

Darum gehts

  • Der Bauunternehmer Walter Beller ist am Dienstagmorgen im Alter von 71 Jahren verstorben.
  • Sein Vermögen wird auf rund 50 Millionen Franken geschätzt.
  • Laut Schweizer Erbrecht haben die überlebende Ehepartnerin oder der Ehepartner sowie die Kinder den grössten Anspruch auf das Erbe.
  • Falls im Testament nicht anders gewünscht wird, geht die Hälfte seines Erbes an Irina und die andere an seine Tochter und seinen Sohn.

Der Schweizer Baulöwe Walter Beller ist am Dienstagmorgen im Alter von 71 Jahren verstorben. «Er starb ganz allein in seinem Bett», bestätigte seine Frau Irina Beller am selben Tag dem «Blick». Sie befindet sich zurzeit in der gemeinsamen Wohnung im Tessin und kümmert sich um ihre Eltern – ihr Mann hätte am Dienstagnachmittag auch eintreffen sollen.

Der Unternehmer hatte ein Vermögen, das auf rund 50 Millionen Franken geschätzt wird. An wen wird das Erbe nun gehen? Walter Beller hinterlässt zwei Kinder aus einer früheren Ehe, die Regisseurin Natascha Beller (38) sowie einen zwei Jahre älteren Sohn. Walter und Irina, die damals schon Mutter einer Tochter war, lernten sich 1997 am Modeball im Zürcher Dolder kennen. Drei Jahre später heirateten sie.

Entscheidend ist der Verwandtschaftsgrad

Laut Schweizer Erbrecht haben die überlebende Ehepartnerin oder der Ehepartner sowie die Kinder den grössten Anspruch auf das Erbe. Der entscheidende Faktor bei der Erbfolge ist der Verwandtschaftsgrad. Wie eng die Beziehung zur verstorbenen Person war, ist dabei nicht relevant.

Falls von Walter nicht ausdrücklich etwas anderes gewünscht wurde, dürfte Irina rechtlich gesehen die Hälfte seines Vermögens erben. Die andere Hälfte wird zwischen den beiden Kindern aufgeteilt. Ob der Zürcher ein Testament hinterlassen hat, weiss Irina nicht, wie sie gegenüber Nau.ch sagt. «Wir hatten aber keinen Ehevertrag. Weil wir uns vertraut haben.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.
30 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Sie bestimmt nicht. Gewiss ach

20.05.2020, 15:36

An Nachfühlzähler. Haben Sie überhaupt Freunde? Übrigens, es gibt Menschen, mit denen ich nie engbeieinandersass, ohjeh, welch Wort. Trotzdem schätze ich diese.

Nager T.

20.05.2020, 15:23

Mich tunkt, die ganze Sache ein wenig dubios. Ich bin gespannt, was die Todesursache ist. Ein Herzinfarkt kommt nicht plötzlich, und schon gar nicht von heute auf morgen. Auch, dass man gleich in die Wohnung steigt, nach 1, 2 Stunden Verspätung finde ich merkwürdig. Ich bin jedenfalls gespannt auf das Ergebnis!!

Steve

20.05.2020, 15:20

Und der Rest? Richtig ist wohl je die Hälfte der anderen Hälfte oder doch einfach je ein Viertel des Vermögens