Aktualisiert 14.09.2016 13:08

Schwarzenberg LUWanderer stürzt 20 Meter hohe Felswand hinunter

Ein Mann (57) ist am Dienstag bei einem steilen Abstieg in der Nähe des Pilatus eine hohe Felswand hinabgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Wanderer stürzte auf dem Weg vom Mittaggüpfi (rechter Gipfel) Richtung Stäfeli.

Der Wanderer stürzte auf dem Weg vom Mittaggüpfi (rechter Gipfel) Richtung Stäfeli.

Kein Anbieter/Wikipedia/Thomaskueng

Ein 57-jähriger Wanderer aus dem Kanton Luzern ist am Dienstag bei einem steilen Abstieg vom Mittaggüpfi in der Nähe des Pilatus über eine 20 Meter hohe Felswand abgestürzt. Dabei kam der Mann ums Leben.

Der Wanderer war gegen 16.15 Uhr vom Mittaggüpfi auf dem Weg nach Stäfeli. Im steilen Gelände stürzte er aus unbekannten Gründen ab, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

Eine Wandergruppe, die kurze Zeit später die Stelle passierte, stiess auf den Verunglückten. Sie alarmierte die Rettungsflugwacht. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.