Aktualisiert

In ValenciaWanders knackt eigenen Europarekord

Der 23-Jährige unterbot beim 10-km-Strassenlauf in Valencia seine Bestmarke um 12 Sekunden. Kipruto und Chepkirui laufen Weltrekord.

von
mos
1 / 7
Julien Wanders hat es geschafft: Er unterbietet beim 10-km-Strassenlauf in Valencia seinen Europarekord und läuft nach 27:12 Minuten im Ziel ein.

Julien Wanders hat es geschafft: Er unterbietet beim 10-km-Strassenlauf in Valencia seinen Europarekord und läuft nach 27:12 Minuten im Ziel ein.

Screenshot: 10kValencia/Twitter
Er ist erst 23 Jahre alt und auch bereits in die Weltspitze der Langstreckenläufer vorgedrungen: Wanders wurde am 17. Februar 2019 Weltrekordhalter über 5000 Meter auf der Strasse. Es war der erste offizielle Weltrekord über 5000 Meter, da dieser erst seit 2019 geführt wird. Zeiten in den Jahren vorher wurden nicht gezählt. Am 19. November 2019 wurde Wanders Rekord vom Kenianer Robert Keter unterboten.

Er ist erst 23 Jahre alt und auch bereits in die Weltspitze der Langstreckenläufer vorgedrungen: Wanders wurde am 17. Februar 2019 Weltrekordhalter über 5000 Meter auf der Strasse. Es war der erste offizielle Weltrekord über 5000 Meter, da dieser erst seit 2019 geführt wird. Zeiten in den Jahren vorher wurden nicht gezählt. Am 19. November 2019 wurde Wanders Rekord vom Kenianer Robert Keter unterboten.

Keystone/Martial Trezzini
Die meiste Zeit trainiert Wanders in Kenia. In seiner Trainingsgruppe nennen ihn seine Kollegen schon seit einiger Zeit «King Julien».

Die meiste Zeit trainiert Wanders in Kenia. In seiner Trainingsgruppe nennen ihn seine Kollegen schon seit einiger Zeit «King Julien».

Fulminanter Start ins Olympiajahr für Julien Wanders: Der Genfer trat in Valencia erstmals nach elf Monaten wieder auf einer offiziellen Distanz auf der Strasse an – und verbesserte über 10 km seinen Europarekord: In 27:13 Minuten war er um zwölf Sekunden schneller als im Dezember 2018 in Houilles (FRA) und wurde Dritter.

Gar Weltrekord lief der Kenianer Rhonex Kipruto. Der WM-Bronzegewinner von Doha über 10'000 m unterbot in 26:24 Minuten die noch junge Marke von Joshua Cheptegei um 14 Sekunden. Cheptegei hatte seinen Weltrekord erst Anfang Dezember ebenfalls in Valencia erzielt. Auch bei den Frauen gab es eine neue Weltrekordmarke: Sheila Chepkirui (KEN) siegte in 29:42 Minuten.

Wanders war nach seinen Siegen bei den Schweizer Weihnachtsläufen zum Training nach Kenia zurückgekehrt. In Valencia lief er nun erstmals im viel diskutierten und umstrittenen Nike Next%. Sein nächstes Ziel ist der Halbmarathon von Ras Al-Khaimah, wo er im letzten Februar Mo Farah den Europarekord abgenommen hatte.

Julien Wanders trainiert in Kenia

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.