Wankdorf: Coop sucht schon einen neuen Center-Leiter
Aktualisiert

Wankdorf: Coop sucht schon einen neuen Center-Leiter

Noch keine 100 Tage ist das Wankdorf offen – und schon sucht das Center einen neuen Chef. Läuft das Geschäft schlecht? Kein Kommentar, heissts bei Coop.

Warum die Stelle des Leiters Einkaufszentrum bereits nach so kurzer Zeit neu besetzt wird, darüber schweigt sich Coop aus. «Der Job hat sich als sehr anspruchsvoll erwiesen», sagt dazu Sprecher Matthias Kuratli. «Der Betreffende muss die 35 Ladenmieter zusammenschweissen.» Ob der Wechsel auch mit einem unbefriedigenden Geschäftsverlauf zusammenhängt, ist unklar: Erst am 1. Dezember will Coop Verkaufszahlen bekannt geben. Kuratli: «Wir halten es wie Politiker: Nach 100 Tagen gibts eine erste Bilanz.»

Beim schärfsten Konkurrenten hat man die Zahlen bereits ausgewertet. «Im Migros Winkelried verzeichnen wir einen Rückgang von 5 bis 10 Prozent» sagt Sprecher Thomas Bornhauser. Im Shoppy seien es höchstens zwei Prozent. Sonst sei der Umsatz in keiner Filiale zurückgegangen. Bornhauser: «Wir sind erstaut, dass wir das neue Zentrum nicht stärker spüren.»

Andrea Abbühl

Deine Meinung