Bruce Springsteen: Wankdorf lag dem «Boss» zu Füssen
Aktualisiert

Bruce SpringsteenWankdorf lag dem «Boss» zu Füssen

Gestern lud Bruce Springsteen im Stade de ­Suisse in Bern zur Audienz – und 38  000 kamen.

Im Rahmen seiner «Working on a Dream»-Tour bot er dem Schweizer Publikum eine gelungene Mischung aus neuen und alten Songs: Hits wie «Born to Run», «Because the Night» und «The River» durften natürlich nicht fehlen. Mit seinen Hymnen über den Alltag des kleinen Mannes und seiner unvergleichlichen Ausstrahlung zog der Boss zusammen mit der E-Street-Band sein Publikum von der ersten Note von «Badlands» an in den Bann – und entliess es erst nach zwei intensiven Stunden wieder hinaus in die Nacht. Der Working Class ­Hero des Rock bewies gestern einmal mehr, dass er zu den ganz Grossen gehört.

nik

Deine Meinung