Aktualisiert 25.03.2020 15:21

Positiv auf Covid-19 getestetWann hat Prinz Charles die Queen zuletzt getroffen?

Prinz Charles ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wo hätte er sich anstecken können und ist die Queen von seiner Infektion betroffen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

von
kro
1 / 11
Der 71-jährige Prinz Charles ist am Coronavirus erkrankt. Das bestätigt ein Sprecher des Königshauses am Mittwoch.

Der 71-jährige Prinz Charles ist am Coronavirus erkrankt. Das bestätigt ein Sprecher des Königshauses am Mittwoch.

AP/Kirsty Wigglesworth
Der britische Thronfolger und seine Ehefrau Camilla, Herzogin von Cornwall, befinden sich zurzeit in Quarantäne. Ihr Test ist jedoch negativ ausgefallen.

Der britische Thronfolger und seine Ehefrau Camilla, Herzogin von Cornwall, befinden sich zurzeit in Quarantäne. Ihr Test ist jedoch negativ ausgefallen.

Aaron Chown
Auch Charles' Mutter Queen Elizabeth hat sich aus Sicherheitsgründen zurückgezogen.

Auch Charles' Mutter Queen Elizabeth hat sich aus Sicherheitsgründen zurückgezogen.

AP/Aaron Chown

Wie geht es der Queen?

Queen Elizabeth ist seit einer Woche auf ihrem Schloss in Windsor. Wegen der Corona-Pandemie reiste sie eine Woche früher als geplant dorthin, zusammen mit ihrem Ehemann Prinz Philip (98).

Prinz Charles und seine Mutter hatten am 12. März das letzte Mal persönlichen «kurzen» Kontakt zueinander, wie die «Daily Mail» berichtet. Er habe sowohl sie als auch seine beiden Söhne Prinz William (37) und Prinz Harry (35) – Letztere telefonisch – über seinen Zustand aufgeklärt.

Der Buckingham Palace beteuerte am Mittwoch nach den Neuigkeiten über Charles, dass die Queen bei guter Gesundheit sei.

Wo hat Prinz Charles sich angesteckt?

Es ist laut dem Sprecher nicht möglich nachzuvollziehen, bei wem sich der Prinz angesteckt hat. Das liege daran, dass er in den letzten Wochen einige royale Pflichten wahrgenommen habe und dabei mit vielen Menschen in Kontakt gekommen sei – auch wenn er niemandem mehr die Hand geschüttelt habe.

Jedoch hatte der 71-Jährige am 10. März Prinz Albert von Monaco getroffen, der vergangene Woche ebenfalls positiv getestet wurde. Bei dem Water-Aid-Treffen in London sassen sich die beiden an einem Tisch gegenüber.

Wen hat Charles in den vergangenen Tagen getroffen?

Der letzte öffentliche Auftritt soll laut «The Sun» am 12. März stattgefunden haben. Vorher war Prinz Charles am jährlichen Commonwealth-Gottesdienst am 9. März anwesend.

An diesem Tag sassen neben ihm in der Kirche im Westminster Abbey seine Frau Camilla, Prinz William und Herzogin Kate sowie Prinz Harry und Herzogin Meghan. Auch war der amtierende britische Premierminister Boris Johnson (55) am Gottesdienst anwesend.

Am 11. März begrüsste Charles zudem die Gewinner des Trust Award im London Palladium. Am 12. März hatte er weitere private Meetings und ein Dinner für die Waldbrände in Australien. Am Morgen des 12. März sah er die Queen das letzte Mal.

Wann wurde er positiv getestet?

Am Mittwoch berichtete ein Sprecher des Clarence House, des offiziellen Anwesens von Charles und seiner Frau Camilla, dass der Erste in der britischen Thronfolge positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Wie geht es dem Prinzen?

Charles soll leichte Symptome zeigen, sich aber sonst guter Gesundheit erfreuen.

Wie geht es seiner Frau Camilla?

Die Herzogin von Cornwall wurde auch getestet, das Ergebnis sei aber negativ gewesen.

Wie reagieren die Royals?

Charles und Camilla befinden sich in Selbstisolation in Schottland. Die Regierung hat dem Prinzen von Wales empfohlen, die nächsten zwölf Wochen zu Hause zu bleiben.

Wer hat das Paar getestet?

Der National Health Service hat die beiden in Aberdeenshire getestet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.