Freiburg: Wappen an Poyabrücke schimmert falsch
Aktualisiert

FreiburgWappen an Poyabrücke schimmert falsch

Die umstrittene Poyabrücke wurde am Wochenende feierlich eröffnet. Doch damit kehrt keine Ruhe ein: Das Kantonswappen auf der Infotafel erscheint dem Betrachter falsch.

von
S. Mühlemann/A. Muhtari

Das schmerzt die Freiburger Patriotenseele: Das Kantonswappen an der Poyabrücke prangt scheinbar fehlerhaft am brandneuen Bauwerk - oben weiss und unten schwarz statt umgekehrt. «Was für ein Schnitzer», sagt Leser-Reporterin Laura Vullo, die das fehlerhafte Emblem auf der Informationstafel der Brücke entdeckt hat.

Lichteinfall ist schuld

Bei der kantonalen Baudirektion gingen bereits mehrere Anrufe ein. «Es handelt sich um eine Metalltafel, die das Licht reflektiert», sagt Mediensprecherin Corinne Rebetez gegenüber 20 Minuten. Je nach Blickwinkel zeigten sich daher die Farben des Kantonswappens verkehrt herum. «Wir werden die Tafel in den nächsten Tagen bearbeiten lassen, damit der Oberteil dunkler erscheint und das Licht weniger reflektiert», so Rebetez weiter.

Seit Sonntagnachmittag rollen die Autos über die Poyabrücke. Sechs Jahre lang war an ihr gearbeitet worden, die Kosten für das 852 Meter lange Bauwerk beliefen sich auf 211 Millionen Franken.

Deine Meinung