03.11.2020 08:13

Weg-Zeit-DiagrammWar es doch nur ein Attentäter?

Die österreichische Polizei fahndet mit Hochdruck nach weiteren Attentätern. Sie prüft nun aber auch die These, dass es sich beim Terror im Wien um den Schlag eines Einzeltäters gehandelt haben könnte.

1 / 4
Die Polizei fahndet fieberhaft nach weiteren Tätern.

Die Polizei fahndet fieberhaft nach weiteren Tätern.

REUTERS
Es ist zu mehreren Fahndungen und Razzien gekommen.

Es ist zu mehreren Fahndungen und Razzien gekommen.

keystone-sda.ch
Die Polizei prüft aber auch die These eines Einzeltäters.

Die Polizei prüft aber auch die These eines Einzeltäters.

keystone-sda.ch

Darum gehts

  • Die österreichische Polizei fahndet nach weiteren Tätern im Zusammenhang mit dem Terror in Wien.

  • Es ist zu mehreren Razzien und Festnahmen gekommen

  • Die Polizei schliesst aber auch nicht mehr aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelt.

  • Vier Personen sind tot, 17 teils schwer verletzt.

Fieberhaft versucht die Wiener Polizei zu ermitteln, ob der Anschlag von einem Einzeltäter verübt wurde, oder ob es noch flüchtige Komplizen gibt. Die Polizei spricht von maximal vier Tätern.

Nun soll ein sogenanntes Weg-Zeit-Diagramm erstellt werden. Dieses soll zeigen, ob eine einzelne Person in den wenigen Minuten alle sechs Tatorte erreichen könnte.

Der Attentäter hatte kurz vor 20 Uhr das Feuer eröffnet und ist dann um 20.09 Uhr vor der Ruprechtskirche von der Polizei erschossen worden.

Die sechs Tatorte in der Wiener Innenstadt.

Die sechs Tatorte in der Wiener Innenstadt.

Screenshot/ORF

Regierung rät, zuhause zu bleiben

Nach derzeitigen Erkenntnissen sind beim Terroranschlag in Wien vier Menschen ums Leben gekommen – zwei Männer und zwei Frauen. 17 Menschen sind teils schwer verletzt. Ungefähr 1000 Polizisten stehen im Einsatz, unterstützt durch das österreichische Heer.

Die österreichische Regierung rät dringend, die Innenstadt Wiens zu meiden. Die Schulpflicht ist für Dienstag ausgesetzt. Ein Medienkonferenz mit Kanzler Sebastian Kurz ist für 11:30 Uhr vorgesehen.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

(her)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.