Aktualisiert 03.07.2011 13:54

Klitschko vs. Haye

«War es eine Biene, oder was?»

Gegen Wladimir Klitschko verlor David Haye klar nach Punkten. Als Grund für die Niederlage verwies das Grossmaul auf seinen verletzten kleinen Zeh. Klitschkos Konter folgte sofort.

von
meg

David Haye trat als Grossmaul gegen Titelverteidiger Wladimir Klitschko an. Nach dem Kampf packte er die kleinen Details aus, um zu zeigen, was ihm seiner Meinung nach die Niederlage eingebrockt hatte. Haye stand bei der Pressekonferenz auf den Tisch und zeigte den Journalisten und Wladimir Klitschko seinen kleinen Zeh – rot verfärbt und geschwollen.

«Vor drei Wochen habe ich meinen kleinen Zeh gebrochen. Absagen wollte ich deswegen natürlich nicht. Aber ich konnte meinen Schuh nicht richtig anziehen. Das hat mich schon ziemlich behindert und ich konnte nicht so loslegen, wie ich wollte», sagte der «Hayemaker». Schmerzmittel hätten nicht wirklich geholfen, so der Engländer weiter. «Jedes Mal, wenn ich im Kampf rechts abstossen wollte, konnte ich dies nicht tun.»

«Menschlich bin ich enttäuscht von Haye»

Alles wollte der Engländer dann doch nicht auf seinen lädierten Zeh abschieben. Er zollte Klitschko Respekt für dessen «perfekten Kampf». Die Ukrainische Eisenfaust allerdings stiess die Zeh-Geschichte sauer auf. «Menschlich bin ich nach wie vor enttäuscht von Haye.» Der Zeh als Ausrede anzuführen sei «wieder nicht cool und billig», sagte Klitschko nach dem Kampf in die Mikrofone, ehe er noch einmal den Verbalhammer auspackte: «War es eine Biene, oder was?»

Verbal ging der Schlagabtausch schon vor Wochen los. Der eigentliche Kampf wurde martialisch als «Krieg» angekündigt. Klitschko versprach, das Gesicht des Gegners in ein Schlachtfeld zu zertrümmern. Haye wiederum kündigte auf einem T-Shirt an, er werde dem Ukrainer den Kopf weghauen.

An der Pressekonferenz nach dem Kampf zeigten sich die beiden jedoch in einigermassen präsentablem Zustand. Und sie gaben sich erstmals auch die Hand. Freunde sind sie deswegen nicht geworden.

Fehler gefunden?Jetzt melden.