Ausserirdische?: War Ufo am Tessiner Himmel die ISS?
Aktualisiert

Ausserirdische?War Ufo am Tessiner Himmel die ISS?

Der höchste Tessiner SVPler will ein Ufo gesichtet haben. Möglicherweise handelte es sich dabei um die Internationale Raumstation ISS.

von
Andy Fischer

Pierre Rusconi (58) beobachtete am Samstagabend in seiner Heimatgemeinde Claro bei Bellinzona den Tessiner Himmel. «Das mache ich oft, ich beobachte gerne die Flugzeuge, das ist ein Hobby von mir», sagte der SVP-Präsident gegenüber 20 Minuten.

Plötzlich sah er von seiner Terrasse aus etwas Seltsames: «Das Ding war massiv schneller unterwegs als ein Flugzeug, es hatte mindestens das dreifache Tempo drauf. Das war nichts Normales», so der Finanzberater und Kantonsrat. Aus­serdem habe das Objekt extrem hell geleuchtet. Zahlreiche weitere Zeugen meldeten ähnliche Beobachtungen. Später wurde bekannt, dass zur gleichen Zeit die ISS die Region Bellinzona überflogen hatte. Kurz vorher war die Raumstation über Genf geflogen, wo ebenfalls ein helles Flugobjekt gesichtet wurde. Bei einem günstigen Winkel zur Sonne sei die Raumstation in der Dämmerung manchmal sehr gut sichtbar, sagte ein Sprecher von MeteoSchweiz der Nachrichtenagentur SDA.

Für Rusconi ist die ISS-Theorie eine Möglichkeit. Die Existenz von Ausserirdischen schliesst er aber nicht aus. «Das Universum ist unendlich. Alles ist möglich.»

Deine Meinung