Warren Buffett spendet sein Vermögen den Bedürftigen
Aktualisiert

Warren Buffett spendet sein Vermögen den Bedürftigen

Warren Buffett, der zweitreichste Mann der Welt, verschenkt 37 Milliarden Dollar an wohltätige Stiftungen: Er wolle jetzt sein Vermögen an die Gesellschaft zurückgeben.

Zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau setzt der 75-jährige Buffett den gemeinsamen Wunsch in die Tat um, nämlich sein Vermögen an die Gesellschaft zurückzugeben.

Wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» schreibt, fliessen 37,4 Milliarden Dollar in Aktien – das sind 85 Prozent seines Vermögens – an fünf wohltätige Stiftungen. Der Grossteil der Spende geht an die Stiftung seines Freundes, Microsoft-Chef Bill Gates, seines Zeichens der reichste Mann der Welt.

1962 stieg Buffett bei Berkshire Hathaway ein, damals noch ein marodes Textilunternehmen. Über die Jahre baute Buffett Berkshire zu einem enormen Industrie-Konglomerat aus, das alles Mögliche anbietet: Teppiche, Möbel, Speiseeis, Ziegelsteine oder Software.

Bei allem Erfolg bewahrte sich Buffett seine Bescheidenheit. Er wohnt immer noch im gleichen Haus, das er 1958 für 31 500 Dollar gekauft hatte. Bescheidenheit ist auch bei Buffetts drei Kinder angesagt: Er finanziert nur deren Ausbildung. Zu erben gebe es nichts, sagte er.

(mhb)

Deine Meinung