Aktualisiert 23.09.2019 07:42

US-Demokraten

Warren überholt in einem Bundesstaat Biden

In Umfragen im US-Staat Iowa hat im Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur Elizabeth Warren mehr Zustimmung als Joe Biden.

von
chk
1 / 4
Gemäss Trump die aussichtsreichsten Kandidaten unter den demokratischen Bewerbern: Senator Bernie Sanders, Ex-Vizepräsident Joe Biden und Senatorin Elizabeth Warren (v. l.).

Gemäss Trump die aussichtsreichsten Kandidaten unter den demokratischen Bewerbern: Senator Bernie Sanders, Ex-Vizepräsident Joe Biden und Senatorin Elizabeth Warren (v. l.).

AP/Eric gay
Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA traten in der Nacht auf Freitag in Texas zur dritten Runde ihrer Fernsehdebatten an.

Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA traten in der Nacht auf Freitag in Texas zur dritten Runde ihrer Fernsehdebatten an.

AP/David J. Phillip
Mit dabei waren unter anderem die vier Anwärter, die in Umfragen seit Wochen vorne liegen: der frühere US-Vizepräsident Joe Biden sowie die Senatoren Elizabeth Warren, Bernie Sanders und – mit einigem Abstand – Kamala Harris.

Mit dabei waren unter anderem die vier Anwärter, die in Umfragen seit Wochen vorne liegen: der frühere US-Vizepräsident Joe Biden sowie die Senatoren Elizabeth Warren, Bernie Sanders und – mit einigem Abstand – Kamala Harris.

AP/David J. Phillip

Im internen Rennen der US-Demokraten für die Präsidentschaftskandidatur hat die Senatorin von Massachussetts, Elizabeth Warren, erstmals in einem Bundesstaat in Umfragen den Favoriten Joe Biden überholt.

Im wichtigen Bundesstaat Iowa erreichte Warren einer Umfrage von Des Moines Register und CNN vom Sonntag zufolge 22 Prozent Zustimmung; Biden kam auf 20 Prozent. Der landesweit drittplatzierte demokratische Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders erhielt elf Prozent Zustimmung.

Landesweit bleibt Biden der führende Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten. Die neue Umfrage deutet jedoch auf ein knapper werdendes Rennen zwischen Biden und Warren hin. Warren konnte zudem ihren Vorsprung gegenüber Sanders ausbauen. Alle übrigen Kandidaten, die sich noch in der demokratischen Bewerberrunde befinden, erhielten in der Umfrage in Iowa einstellige Zustimmungswerte.

Iowa gilt als besonders wichtiger Bundesstaat für die Präsidentschaftsanwärter, weil die dortigen Wähler bei den Vorwahlen als erste abstimmen dürfen. (chk/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.