Aktualisiert 21.01.2016 07:47

Mildere Temperaturen

Wars das schon mit dem Winter?

Es scheint, als ob der Schnee einen kurzen Gastauftritt hat. Bereits in den kommenden Tagen soll es wieder mildere Temperaturen geben.

von
nab
Am Wochenende wird es wieder wärmer.

Am Wochenende wird es wieder wärmer.

Keystone/Alessandro Della Valle

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat der Winter auch die Schweiz erreicht – und wie. Geniessen Sie daher den Schnee noch, denn es könnte der letzte sein für diese Woche. Denn nun soll das Thermometer wieder deutlich über den Gefrierpunkt klettern, wie Meteonews mitteilt.

In der Nacht auf den Mittwoch hat es vor allem im Flachland und an den nördlichen Voralpen geschneit. Kaum Schnee gab es dagegen im Süden, im Wallis und im Engadin.

Überdurchschnittliche Höhen erreicht

Im Flachland ist die Menge an Neuschnee allerdings gering: Sieben Zentimeter im Broyetal in Payerne waren das Maximum an Schneeflocken diese Nacht. Trotz verschneiter Strassen und zum Teil vereister Abschnitte sei es aber zu keinem Unfall gekommen, teilt der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse mit.

Mit 19 Zentimetern sind die Flumserberge die Spitzenreiter in Sachen Neuschnee und stocken so ihr Total auf 70 Zentimeter auf. Dieser Wert ist bereits nahe am langjährigen Mittelwert von 78 Zentimetern; andernorts hat die Schneemenge aufgrund des nächtlichen Schneefalls überdurchschnittliche Höhen erreicht.

Schneefall lässt im Verlauf des Mittwochs nach

Sowohl im Süden als auch im südlichen Wallis, dem Engadin und den Bündner Südtälern blieb der Schnee grösstenteils aus. Kleine Mengen gab es in der Surselva und in weiten Teilen Mittelbündens, wie «Meteo» meldet.

Wer sich auf ein verschneites Wochenende gefreut hat, wird wohl enttäuscht werden. Der Schneefall lässt im Verlauf des Mittwochs nach und die letzten beiden Werktage dieser Woche bleiben voraussichtlich trocken.

Am Wochenende wird die Luft milder und die Schneefallgrenze dürfte auf 1000 bis 1500 Meter oder mehr steigen. «Am Morgen könnte es zwar noch frostig sein, die Temperaturen steigen dann aber im Verlauf des Tages auf 3 bis 6 Grad», sagt ein Meteorologe auf Anfrage. Ob es Niederschlag oder einige Sonnenstrahlen geben wird, ist noch nicht klar. Fest steht, dass der Bau von Schneemännern an diesem Wochenende wohl nicht möglich ist – zumindest im Flachland. (nab/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.