Aktualisiert

ArchitekturWarschau erhält einen «Wolkensegler»

Der aus Polen stammende US-Stararchitekt Daniel Libeskind baut in Warschau einen 192 Meter hohen Wolkenkratzer.

Am Freitag legte der Architekt den Grundstein für das 54- stöckige Gebäude, das zu den höchsten Wohntürmen Europas gehören wird.

Das Projekt sei für ihn «etwas ganz einzigartiges, sehr persönliches», sagte Libeskind im Zenturm der polnischen Hauptstadt. «Nicht weit von hier hat meine Mutter gelebt, die meinen Lebensweg sehr geprägt hat.»

Das Hochhaus «Zlota 44» mit 251 Luxus-Appartements soll an die Form eines Segels erinnern. Es entsteht direkt gegenüber des Warschauer Kulturpalastes, der mit 230 Metern noch höher ist.

Nach Angaben der Investorengruppe Orco sind bereits 100 Wohnungen verkauft. Der Quadratmeter kostet umgerechnet 11'000 bis 18'500 Franken. Die Bauarbeiten sollen im Sommer 2010 beendet sein.

Libeskind wurde 1946 in Polen geboren und wanderte später nach Israel und die USA aus. Er entwarf unter anderem den 541 Meter hohen «Freedom Tower» («Freiheitsturm») auf dem Gelände des zerstörten World Trade Centers in New York. In der Schweiz zeichnete er das Freizeit- und Einkaufszentrum Westside in Bern.

(sda)

Deine Meinung