Himmelrich-Siedlung: Warteliste für Studentenwohnungen

Aktualisiert

Himmelrich-SiedlungWarteliste für Studentenwohnungen

Die Himmelrich-3-Siedlung in Luzern wird in einem Jahr abgerissen. Falls dort Mieter vorzeitig ausziehen, hofft die Vermieterin auf flexible Mieter – etwa Studis.

von
mme

Noch bis im Sommer 2015 stellt die Allgemeine Baugenossenschaft Luzern (ABL) in der Siedlung Himmelrich 3 günstige Wohnungen zur Verfügung, danach werden die Gebäude abgerissen. Ausdrücklich erwünscht sind Studenten-WGs: Die Mietkosten in der Siedlung bewegen sich zwischen 850 und 1200 Franken inklusive Nebenkosten (20 Minuten berichtete). Derzeit bewirbt die ABL das Angebot im Internet sowie mit Flyern an der Uni.

ABL-Geschäftsführer Bruno Koch betont allerdings, dass nicht alle der 240 Wohnungen gleichzeitig auf den Markt kommen, sondern diese jeweils vermietet werden, wenn ein Mieter vor Abriss des Gebäudes auszieht. Aktuell sei gerade keine Wohnung frei, Interessierte können sich aber auf eine Warteliste setzen lassen. Auf Studenten als Mieter setzt die ABL, weil diese sehr flexibel seien.

Baubewilligung soll im Januar kommen

Nach dem Abriss plant die ABL am Standort einen Neubau. «Die Wohnungen sind für ABL-Mitglieder, richten sich aber an Jung und Alt. Es wird auch Möglichkeiten geben, Wohnen mit Arbeiten zu verbinden. Geplant sind auch einige Wohnungen für pflegebedürftige Senioren.» Die Baubewilligung für das Projekt erwartet die ABL im Januar. Zudem muss die neue Siedlung von den ABL-Genossenschaftern bewilligt werden. Die neuen Wohnungen sollen in fünf bis sechs Jahren fertiggestellt werden – für diese werden dann aber höhere Mietzinse fällig.

Deine Meinung