Warten auf bessere Öl-Zeiten
Aktualisiert

Warten auf bessere Öl-Zeiten

In 12 Monaten ist das Heizöl um nahezu 70 Prozent teurer geworden.

Die Heizkostenabrechnung, die in diesen Tagen in die Haushalte flattert, ist für manche Mieter eine böse Überraschung. Statt Geld zurückzuerhalten, müssen sie nachzahlen.

Laut «SonntagsZeitung» belaufen sich die Mehrkosten für einen kleinen Haushalt auf gut 100 Franken.

Auf baldige Besserung kann man nicht hoffen, denn die Schweizer Heizöltanks sind fast leer. Gemäss Erdölvereinigung ist der Füllgrad im Juni auf 35 Prozent gesunken. 2002 waren die Tanks zur gleichen Jahreszeit noch gut zur Hälfte gefüllt.

Die Vermieter sind bald gezwungen, Öl zu hohen Preisen einzukaufen. Berappen muss dies am Ende der Mieter. Auch auf lange Sicht bleiben die Preise hoch: Die Credit Suisse Group prognostiziert langfristig einen Ölpreis von über 50 Dollar pro Barrel.

Deine Meinung