Aktualisiert

Paid PostWarten war gestern

Software, Games und CDs werden immer seltener im Laden oder Fachhandel gekauft. Das Angebot im Netz ist inzwischen derart umfassend, dass man nicht mehr lange suchen muss. Finden, kaufen und sofort runterladen – der Kauf von digitalen Gütern geht heute rasend schnell.

von
thw
Auswählen, kaufen und gleich loszocken.

Auswählen, kaufen und gleich loszocken.

Kein Anbieter/postfinance

Digitale Güter?

«Digitale Güter» mögen zwar abstrakt klingen, gehören jedoch längst zum Alltag. Software, Spiele, Musik und dergleichen kauft man heute meist nicht mehr auf einem Datenträger, sondern lädt sie herunter. Der Käufer besitzt digitale Güter dadurch nicht mehr physisch, z.B. als CD, sondern erwirbt sich deren Nutzungsrechte. Typische Beispiele solcher «digital goods» sind der Kauf einer App bei Google Play, eines Songs bei iTunes oder das Aufladen des Guthaben für die Mitgliedschaft beim Playstation Network.

Internet, Speed und…

Das Internet alleine reicht nicht für den Vertrieb von digitalen Gütern. Ebenso wichtig sind ein umfassendes und topaktuelles Angebot, schnelle Datenverbindungen, viele Nutzer mit entsprechend geeigneten Endgeräten und vor allem ein möglichst einfacher Kauf- und Bezahlvorgang. Das rasche und bequeme Herunterladen von Filmen, Musik, Spielen und Apps hat sich inzwischen zum Standard entwickelt.

Das Warten hat ein Ende

Besonders die Digital Natives machen beim Release eines neuen Games einen grossen Bogen um Ladengeschäfte. Sie wollen weder früh aufstehen, noch vor einem leergekauften Regal stehen. Und vor allem warten Sie nicht gerne an der Kasse. Das geht online viel einfacher und teilweise auch günstiger: ein paar Klicks und der Download startet.

Erfolgsgeschichte battle.net

Blizzard Entertainment gehört seit dem Blockbuster «World of Warcraft» zu den erfolgreichsten Entwicklern von Unterhaltungssoftware. Die international tätige Firma hat den Wandel in der Branche frühzeitig erkannt und die Onlinespielplattform «battle.net» entwickelt, auf der Nutzer chatten, Gruppen bilden, sowie digitale Inhalte direkt erwerben und Abos verlängern können. Auch findet man hier alle bisher erworbenen Inhalte und kann jederzeit darauf zugreifen.

Abonnementverlängerung ohne Kreditkarte

Monatliche Abogebühren sind bei Spielen keine Seltenheit. Viele jüngere Spieler besitzen allerdings weder eine Kreditkarte, noch haben Sie Lust, jeden Monat eine Guthabenkarte im Laden zu kaufen. Abhilfe schafft hier die praktische PostFinance App: Dank der Kooperation mit Blizzard Entertainment lässt sich das Abo nun jederzeit innert wenigen Sekunden verlängern: Einfach per App zahlen und den erhaltenen Code aktivieren, fertig!

Weitere Bezahlmöglichkeiten via PostFinance App.

(thw/20 Minuten)

Deine Meinung