Candy Spelling: Warum hasst Tori ihre Mutter so?

Aktualisiert

Candy SpellingWarum hasst Tori ihre Mutter so?

Da hilft kein Bitten und kein Betteln: Schauspielerin Tori Spelling will keinen Kontakt zu ihrer Mutter. Das gilt auch für die Enkelkinder: Die Jüngste hat ihr Grosi noch nie gesehen ...

Die Aktrice, die in den 90ern durch ihre Rolle in der Kultserie «Beverly Hills, 90210» bekannt wurde, hat inzwischen die Kinder Liam und Stella mit ihrem Mann Dean McDermott. Mit ihrer Mutter Candy hat sich Spelling so überworfen, dass die beiden kein Wort mehr miteinander wechseln. Candy hat noch nicht einmal ihre neun Monate alte Enkelin Stella kennen gelernt. In ihrem neuen Enthüllungsbuch «Stories From Candyland» - also Geschichten aus dem Süssigkeitenland - schreibt die enttäuschte 63-jährige Grossmutter: «Ich sehe Tori und Dean nicht mehr. Früher durfte ich noch Liam sehen, aber das ist vorbei. Stella habe ich noch nie gesehen.»

Spelling und ihre Mutter brachen miteinander, nachdem Tori sich in ihrer Show «So NoTORIous» über Candy lustig machte. NoTORIous ist ein Wortspiel aus Spellings Vornamen und dem Wort «notorious», was soviel wie berüchtigt heisst. Der Zank verschärfte sich, als Spellings Vater, TV-Gott Aaron Spelling, seiner Tochter nach seinem Tod eine lächerliche Summe seines Millionen-Besitzes vererbte.

Candy hat eine mögliche Versöhnung inzwischen aufgegeben. Sie ist sich so sicher, dass sie und Tori sich nie wieder vertragen werden, dass sie das Herrenhaus der Familie verkaufen will. Laut eigener Aussage weiss Candy nicht einmal, warum ihr Kind sie so hasst. «Ich habe versucht mit ihr zu reden, aber es klappt nicht», klagt die alte Dame und ergänzt: «Wahrscheinlich weiss nicht einmal sie selbst, warum sie wütend ist.»

Ihre Enkel gibt Candy allerdings nicht auf: Sie will einen Teil der 380 Millionen Euro, die sie von ihrem verstorbenen Mann geerbt hat, dafür verwenden, dass die Kurzen sie nicht vergessen. Candy gibt sich siegessicher: «Eines Tages werden meine Engel wissen, wer ich bin, weil ich ihnen mein Vermögen hinterlasse. Ich wäre allerdings lieber jetzt ein Teil ihres Lebens. Ich hätte so gerne einen Spielplatz gebaut.»

(Bang)

Deine Meinung