Windows-Assistentin: Warum ist Cortana immer nackt?

Publiziert

Windows-AssistentinWarum ist Cortana immer nackt?

Cortana stammt aus der Game-Reihe «Halo» und dient auf Windows-Geräten als Sprachassistentin. Warum die Figur nackt ist, erklärt nun ein Eingeweihter.

von
ray

Auf Windows-PCs und -Smartphones nimmt Cortana Sprachbefehle entgegen und gibt mit ihrer eigenen Stimme Informationen an die Benutzer. In den «Halo»-Games unterstützt sie ähnlich wie auf den realen Geräten als künstliche Intelligenz die Spieler.

Anders als Handy-Sprachassistentin, wo sie von Micorosft jeweils im Porträt gezeigt wird, erscheint sie in den Games nackt oder nur ganz leicht bekleidet. In einem Interview mit Gamesradar erklärte Frank O'Connor, Franchise Director des 343-Industries-Teams, das für Microsoft die Games entwickelt, warum das so ist.

«Die Oberhand in Gesprächen»

Der «Halo»-Manager erklärt, dass Cortana nackt sei, um «aufzufallen und für Aufmerksamkeit zu sorgen». Auf diese Weise behielte sie die Oberhand in Konversationen. Doch eigentlich sei sie ja nicht richtig nackt, man soll nur das Gefühl bekommen, dass sie nackt sei.

Es sei wie das «Gegenteil des klassischen Alptraums: Man geht zur Schule und merkt, dass man keine Kleider trägt», sagt O'Connor. Man habe Angst und schäme sich, und Cortana projiziert dieses Gefühl auf die Spieler und erscheine dadurch intelligenter.

Selbst entschieden, nackt zu sein

Der fadenscheinigen Erklärung nicht genug: Cortana habe zudem selber beschlossen, nackt zu sein. Cortana unterscheide sich nicht nur durch ihre Nacktheit von anderen künstlichen Intelligenzen, sondern auch durch ihre Herkunft: Schliesslich entstand die Spielfigur durch Klonen eines menschlichen Gehirns.

Während Cortana in «Halo 5» angeblich selten in Erscheinung tritt, kommt sie in «Halo 4» relativ häufig vor. «Halo 5: Guardians» ist seit wenigen Tagen exklusiv für die Xbox One erhältlich.

Deine Meinung