Aktualisiert 14.01.2017 16:26

Eiskalte AusnahmeWarum ist Schnee weiss und nicht durchsichtig?

Gefrorenes Wasser ist in der Regel farblos. In seiner beliebtesten Form, als Schnee, ist Eis jedoch weiss. Weshalb?

von
fee
1 / 9
Frisch gefallener Schnee ist weiss.

Frisch gefallener Schnee ist weiss.

Z1032/_arno Burgi
Eis dagegen scheint durchsichtig zu sein – obwohl es sich in beiden Fällen um gefrorenes Wasser handelt.

Eis dagegen scheint durchsichtig zu sein – obwohl es sich in beiden Fällen um gefrorenes Wasser handelt.

iStock/Azmanl
Anders als bei Eis trifft das Licht bei Schneeflocken auf eine Vielzahl von gegeneinander verdrehten und gekippten sechseckigen Kristallen, die ungeordnet über- und nebeneinander liegen.

Anders als bei Eis trifft das Licht bei Schneeflocken auf eine Vielzahl von gegeneinander verdrehten und gekippten sechseckigen Kristallen, die ungeordnet über- und nebeneinander liegen.

iStock/Standret

Obwohl Schnee eigentlich nichts anderes als gefrorenes Wasser ist, erscheint er weiss. Eiszapfen oder die Eisschicht auf Strassen und Seen dagegen wirken farblos. Für den Unterschied verantwortlich ist laut dem Max-Planck-Institut der unterschiedliche Aufbau der gefrorenen Partikel.

Anders als bei Eis trifft das Licht bei Schneeflocken auf eine Vielzahl von gegeneinander verdrehten und gekippten sechseckigen Kristallen, die ungeordnet über- und nebeneinander liegen. Weil diese zudem viele unterschiedlich ausgerichtete Oberflächen haben, wird das Sonnenlicht auch in unterschiedliche Richtungen reflektiert.

Deshalb erscheint der Schnee vor unserem Auge weiss.

Schwarzeis besonders robust

Reines Wassereis dagegen verhält sich wie eine Fensterscheibe: Es lässt das Sonnenlicht weitgehend durch. Nur ein Teil der eintreffenden Strahlen wird an der Oberfläche gebrochen. Ein anderer Teil wird an der Grenzfläche geordnet reflektiert, wodurch wie bei anderen glatten Oberflächen ein Spiegelbild zu erkennen ist.

Wenn das Eis frei von Luftblasen ist, sprechen Experten von Schwarzeis. Die Bezeichnung taucht vor allem auf, wenn es sich um die Eisdecke auf Seen handelt. Schwarzeis gilt als besonders tragfähig. Seinen Namen verdankt es der Tatsache, dass es frei von Luftblasen ist und es dem Betrachter so ermöglicht, auf das Seewasser unter der Eisfläche zu schauen, das dann schwarz erscheint.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.