Jeremy Fragrance: 5 Fakten zum Parfüm-Influencer

Oberkörperfrei und mit Kreuzkette – so kennt man Parfüm-Influencer Jeremy Fragrance.

Oberkörperfrei und mit Kreuzkette – so kennt man Parfüm-Influencer Jeremy Fragrance.

Instagram/jeremyfragrance
Publiziert

Parfüm-InfluencerWarum Jeremy Fragrance Eier mit Schale isst – und weitere Fakten

Glaubt man den US-Medien und Jeremy Fragrance selbst, dann ist der Deutsche der erfolgreichste Duft-Influencer weltweit. Wir verraten fünf Fakten, die darüber hinausgehen.

von
Malin Mueller

Wer sich für Parfüm interessiert – oder ab und an mal Tiktok öffnet – kommt an Jeremy Fragrance nicht vorbei. Der exzentrische Deutsche schreit halbnackt ins Mikrofon, welche Düfte für wen am besten passen, riecht ungefragt an anderen Menschen und brüllt regelmässig «Power» in die Kamera.

Für seinen übermässigen Erfolg in den sozialen Medien (er hat 5,6 Millionen Follower auf Tiktok und mehr als zwei Millionen auf Youtube) ist allerdings nicht nur sein Parfüm-Content verantwortlich: Jeremy teilt ungeschönt, wie er oberkörperfrei ein Meeting mit CEOs von Parfümerien betritt, macht wilde Behauptungen, wie viel Geld er mit einzelnen Posts verdient und verrät, nachdem er ekstatisch an einer Gurke riecht, dass das Video nur den Klicks dient. Er ist ein Phänomen, das in der aktuellen Zeit erstaunlich gut funktioniert. Wir haben fünf Fakten gesammelt, die du vielleicht noch nicht kanntest.

Wie informierst du dich über neue Parfüms?

1. Jeremy Fragrance heisst nicht Jeremy

Sondern Daniel. Geboren als Daniel Sredzinski nahm er später den Nachnamen des zweiten Ehemanns seiner Mutter an. Seitdem heisst er Daniel Schütz. Seinen Künstlernamen Jeremy wählte er, weil er damals grosser World-of-Warcraft-Fan war und ihm im Spiel eine Figur namens Jeremiah gefiel.

2. Seine Ernährung ist … speziell

Vom Social Media Star existieren unzählige Videos, in denen er etwa erklärt, dass er Eier jeweils mit Schale isst (sie seien eine gute Kalziumquelle), täglich sieben Habanero Chilis zu sich nimmt, Früchte und Nüsse beschimpft, weil er denkt, sie machen fett und seine Hauptnahrungsmittel auf Sardinen (mit Gräten und Haut, fürs Kollagen), Hühner- und Fischinnereien und italienische Kräuter eingrenzt.

Er macht das weniger aus Genuss und mehr aus dem Glauben, dass dicke Menschen und übermässig trainierte Menschen früher sterben. «Also mach ich schlank und drahtig», sagt er selbst dazu.

3. Er ist Ex-Boyband-Mitglied

Doppelt sogar. Jeremy Williams nannte sich das Mitglied der semi-erfolgreichen Gruppen «Part Six» und «Golden Circle» damals, später brachte er auch einige eigene Songs raus. Ausserdem arbeitete er als Fitness-Model und Kung-Fu-Trainer.

4. Jeremy findet Social Media schädlich

«Alles auf dieser Scheisswelt hat eine Altersbeschränkung: Pornografie, Alkohol, Tabak – aber Instagram nicht? Diese App macht dich kaputt», sagte er dem Onlinemagazin «Iconist». Auch in anderen Interviews zieht er über Social Media her, er selbst sei kein Fan. Weder auf Instagram noch Tiktok folgt er selbst jemandem. Ihm geht es laut eigener Aussage nur um Selbstverwirklichung.

5. Er hat noch nie Drogen konsumiert

Nicht, dass der Verzicht auf Kokain im Allgemeinen etwas wäre, das besonders erwähnenswert ist. Bei Jeremy Fragrance sind sich aber viele sicher, dass die übermenschliche Energie, die er in seinen Videos zeigt, nur von dem weissen Pulver kommen kann. Er selbst behauptet in einem Interview mit dem Youtuber Leroy Matata, noch nie Kokain getestet zu haben – sich aber sehr wohl darüber bewusst zu sein, auf andere so zu wirken. Wer genug Interviews schaut, merkt: Jeremy ist tatsächlich nicht immer so energiegeladen wie im eigenen Content.

Deine Meinung

10 Kommentare