Aktualisiert

Doktor Sex«Warum komme ich nicht über meinen Ex hinweg?»

Obwohl Carlas Ex ein Ekel war, fällt es ihr schwer, sich gedanklich von der Zeit mit ihm abzugrenzen. Gibt es einen Ausweg?

von
wer
Wenn die Gedanken immer wieder um den Ex drehen, kann das sehr belastend sein. (Bild: Colourbox.de)

Wenn die Gedanken immer wieder um den Ex drehen, kann das sehr belastend sein. (Bild: Colourbox.de)

Frage von Carla (27) an Doktor Sex: Mein Exfreund ist ziemlich egoistisch. Während unserer vier Jahre dauernden Beziehung hat er mich immer wieder im Stich gelassen, wenn es irgendwo nicht rund lief. Ob in der Beziehung, bei mir persönlich, oder bei ihm – immer durfte ich das Feuer löschen. Nach dem Ende der Beziehung hatte er sofort eine neue Freundin. Das gönne ich ihm sehr, denn ich möchte nicht mehr mit ihm in einer Liebesbeziehung sein. Selber bin ich nun seit einem Jahr Single. Trotzdem kann ich ihn als Mensch nicht loslassen. Auch dann nicht, wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie er mich behandelt hat. Warum schaffe ich es nicht, ihn zu vergessen?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Carla

Das Denken bezieht seinen Inhalt aus der Vergangenheit. Aus den Erfahrungen und Erlebnissen, die ein Mensch in seinem Leben gemacht hat. Und aus dem, was er daraus gelernt hat. Der einfachste Weg, deinen Freund zu vergessen, wäre daher, wenn du aufhören würdest zu denken.

Wie du sicher schon herausgefunden hast, ist es aber leider nicht ganz einfach, die Gedanken abzustellen. Das gelingt eigentlich nur unbewusst und in den seltenen Situationen, in denen man total wach und mit allen Sinnen in einer Tätigkeit ganz aufgeht. Manche erleben einen solchen Flow-Zustand beim Windsurfen, andere bei der Gartenarbeit und wieder andere beim Singen.

Vielleicht hast du ja auch ein Hobby, das es dir ermöglicht, den ganzen Alltagskram und damit auch deinen Ex zu vergessen? Aber auch wenn das nicht der Fall ist, wirst du nicht den Rest deines Lebens in Gedanken an deinen Verflossenen verbringen müssen. Das menschliche Hirn bevorzugt nämlich beim Abspeichern von Erinnerungen solche, die man als angenehm und positiv erlebt hat, während es die unangenehmen relativ schnell wieder in der Dunkelheit des Unbewussten verschwinden lässt.

Hast auch Du eine Frage an «Doktor Sex»?

Nutze die Möglichkeit, dich zu deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden zwei Mal wöchentlich in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.