Aktualisiert

«Jung, wild & sexy»Warum machst du wieder mit, Cyril?

«Jung, wild & sexy» geht in die dritte Staffel. Wieder mit dabei: Cyril. Ausserdem: Alle anderen Teilnehmer der Doku-Soap.

von
nik
1 / 14
Bei «Jung, wild & sexy» Teil 3 sind mit dabei: Die Jennifer aus Bern und Michaela aus Basel.

Bei «Jung, wild & sexy» Teil 3 sind mit dabei: Die Jennifer aus Bern und Michaela aus Basel.

3+
Sarah und Sabrina aus St. Gallen. Laut 3+ sind die Mädels «trendig».

Sarah und Sabrina aus St. Gallen. Laut 3+ sind die Mädels «trendig».

3+
Stani und Pille aus Solothurn.

Stani und Pille aus Solothurn.

3+

Am 20. September startet die dritte Staffel von «Jung, wild & sexy». Dieses Mal gehen die Schweizer Kids nach Lloret de Mar. Wieder mit dabei ist der Aargauer Cyril.

20 Minuten Online: Cyril, du bist jetzt zum 3. Mal dabei. Was hat dich dazu bewegt nochmals bei "Jung, wild und sexy" mitzumachen?

Cyril: 3+ hat mich angefragt und ich dachte mir, es ist ja eine lustige Sache. Und noch ein bisschen Ferien machen in Lloret de Mar, wieso nicht? Ich war noch nie in Spanien oder überhaupt am Meer, das traf sich also gut. Ich habe mir das gut überlegt, aber man ist nur einmal jung. Ich sagte mir also, geniess das Leben solange du noch jung bist.

Auf was können sich die Zuschauer der 3. Staffel freuen?

Das Hauptthema ist natürlich immernoch Party machen und Fun haben. Und das ist auf jeden Fall wieder gelungen. Viel Alkohol ist geflossen, wir hatten eine gute Zeit.

Ihr wart dieses Mal wild zusammengewürfelt. Wie war das für dich?

Es war schon etwas anderes als mit meiner Aargauer-Truppe. Man kennt sich noch nicht, muss sich zuerst herantasten und herausfinden, wieviel drinliegt.

Haben sich manche Leute anders benommen, wenn nicht gefilmt wurde?

Manche wollten halt vor der Kamera besonders cool dastehen und einen auf Checker machen. Da ich das in den ersten beiden Staffeln bereits gehabt habe, lasse ich diesen die Bühne gerne frei.

Hast du dich verändert seit der ersten Staffel?

Ich bin ein anderer Mensch geworden. Mein Selbstvertrauen ist gestärkt und ich sage den Leuten direkt ins Gesicht, was ich von ihnen halte. Früher hätte ich das nicht gemacht. Ich bin offener geworden - wenn ich an eine Party gehe, kennt mich jeder und die Frauen wollen Fotos mit mir machen.

Wie waren denn die Frauen in Lloret de Mar?

Man hat viel nackte Haut gesehen. Ich war eher zurückhaltend, aber mein Eindruck kann auch täuschen. Eigentlich bin ich nicht zu kurz gekommen, aber mehr möchte ich nicht verraten.

Was sagt dein Umfeld dazu, dass du in dieser Sendung mitmachst?

Meinem Arbeitgeber ist es egal, was ich in meiner Freizeit mache. Wie gesagt, ich bin nur einmal jung. Vielleicht würde ich es später bereuen, wenn ich nicht mitgemacht hätte. Vielleicht aber auch, dass ich mitgemacht habe. Das kann ich nicht wissen, bevor ich es nicht ausprobiert habe. Auch meine Familie findet, es sei meine Entscheidung, was ich mit meinem Leben anstelle.

Schaust du dir die Sendungen im TV an?

Bis jetzt nicht. Ich habe mir mal eine Folge bis zur Hälfte angesehen, doch das war nicht so mein Fall. Doch ich weiss, was ich gesagt und getan habe und stehe dazu.

«Jung, wild & sexy»: Ab dem 20. September auf 3+.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.